Auf der Autobahn bei Viernheim 

Nach Lkw-Unfall auf der A67: Dreister Gaffer schießt den Vogel ab!  

+
Auf der A67 bildet sich einem Lkw-Brand ein langer Stau.

Viernheim - Nach einem folgenschweren Lkw-Unfall auf der A67 stellt eine Polizistin am Einsatzort einen filmenden Gaffer. Was dann passiert, sorgt einfach nur für Kopfschütteln!  

Am Dienstag (4. Juni) berichtet MANNHEIM24 ausführlich über einen schweren Verkehrsunfall auf der A67 zwischen Viernheim und Lorsch. Nachdem ein Sattelzug-Fahrer wegen einer Fahrzeugpanne auf dem Seitenstreifen der dreispurigen A67 halten muss, kracht ein ankommender Lkw gegen das Pannenfahrzeug. Nach Polizeiangaben soll der Unfallverursacher zu weit rechts gefahren sein. Der folgenreiche Konzentrationsmangel führt dazu, dass der Lastzug auf dem Seitenstreifen Feuer fängt und komplett ausbrennt. Wie nun bekannt geworden ist, hat sich abseits des dramatischen Unfalls eine dreiste Ungeheuerlichkeit zugetragen. 

Gaffer filmt Unfallstelle auf der A67

Zunächst wird die Autobahn in Richtung Lorsch wegen aufwändiger Lösch- und Bergungsarbeiten mehrere Stunden lang gesperrt. Nach der Aufhebung der Vollsperrung wird der Verkehr auf der linken Spur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. 

Oft gelesen: Drama auf der Autobahn: A67 nach Unfall voll gesperrt – 2 Tote

Dabei bemerken die Einsatzkräfte, wie ein 56-jähriger Mann beim Vorbeifahren sein Smartphone in der Hand hält und es Richtung der Unfallbeteiligten dreht. Für die Polizisten hat es den Anschein, als ob er die Unfallstelle filmt. Trotz wiederholter Schlagzeilen über das verwerfliche Verhalten von Gaffern an Unfallstellen lässt es sich der Mann nicht nehmen, sein privates Unfall-Video zu drehen.  

Gefährdung einer Polizeibeamtin durch den Gaffer 

Schließlich greift eine Polizeibeamtin der Polizeiautobahnstation Südhessen ein und stoppt den fahrenden Kameramann. Wer jedoch glaubt, der Fahrer zeige sich einsichtig, wird eines Besseren belehrt! Der 56-Jährige verweigert zuerst die Aushändigung seiner Papiere und steigert dann seine Dreistigkeit ins Unermessliche. 

Obwohl die Polizistin noch die Hand im offenen Fenster hat, gibt der Fahrer stattdessen Gas und setzt seine Fahrt fort. Nur durch eine schnelle Reaktion kann sich die Beamtin in Sicherheit bringen.

Unfall-Gaffer wird nach Fahndung in Wiesbaden verhaftet 

Im Zuge einer anschließend eingeleiteten Fahndung - womöglich nach dem Kennzeichen des Gaffers - nimmt eine Polizeistreife den Tatverdächtigen an seiner Wohnanschrift in Wiesbaden vorläufig fest. Gegen ihn ist Strafanzeige unter anderem wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte gestellt worden.

Nur einen Tag später ereignen sich auf der A67 in Viernheim erneut unglaubliche Szenen: Polizisten kontrollieren einen sturzbetrunkenen Autofahrer auf der A67. Als er sagt, wohin er unterwegs ist, sind die Beamten fassungslos. Am 1. Juli kommt es zu einem schrecklichen Unfall auf der Autobahn: Zwei Menschen sterben bei einem Lkw-Crash. 

Ein dramatischer Unfall ereignet sich am 6. Juni auf der A6 bei Mannheim: Ein Motorrad-Polizist wird bei einem Crash mit einem Auto schwer verletzt. 

PM/esk 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare