1. Heidelberg24
  2. Region

Geldautomat in Badewelt Sinsheim gesprengt – Polizei sucht nach dunklem Audi RS6

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Sinsheim - Unbekannte sprengen in den Morgenstunden einen Geldautomaten in der Thermen & Badewelt. Die Polizei fahndet nach einem dunklen Audi RS6.

Update vom 17. August, 16:06 Uhr: Nach der Sprengung eines Geldautomaten in der Badewelt Sinsheim sucht die Polizei weiter nach einem dunklen Audi RS6, mit dem die Täter auf die A6 Richtung Mannheim flüchteten. Nach derzeitigen Erkenntnissen sei es nicht ausgeschlossen, dass die Täter zeitnah nach der Tat die A6 wieder verließen, um sich autobahnnah zu verstecken.

Geldautomatensprengung in Sinsheim: Täter könnten leerstehende Gebäude nutzen

Als Verstecke kämen leerstehende Gebäude oder Scheunen in Betracht, die die Täter nicht nur nach der Tat, sondern möglicherweise auch schon vor der Tat, zur Tatvorbereitung (z. B. dem Anschrauben gestohlener Kennzeichen) nutzten. Aus vergangenen, ähnlich gelagerten Fällen konnten die Fahnder der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg Erkenntnisse gewinnen, dass die „Geldautomatensprenger“ die Parallelautobahnen A5 und A67 in Richtung Frankfurt und weitere Anschlussautobahnen als Fluchtrouten wählten, so die Polizei weiter.

Auch entlang dieser Autobahnen kämen leerstehende Gebäude oder Scheunen als Verstecke in Betracht. Die Besitzer solcher Gebäude könnten für die Ermittler wichtige Zeugen sein. Ihnen könnte Verdächtiges/Merkwürdiges aufgefallen sein, was sie allerdings bislang jedoch noch nicht in Verbindung mit diesen überregionalen Straftaten gebracht haben. Die Ermittler bitten weiter um Hinweise.

Geldautomat in Badewelt Sinsheim gesprengt – Polizei fahndet nach dunklem Audi RS6

Update vom 17. August, 11:17 Uhr: Mit rund 30 eigenen Streifenwagenbesatzungen im regionalen und weiteren Besatzungen im überregionalen Bereich fahndet die Polizei nach den Tätern, die am frühen Mittwochmorgen kurz nach 3 Uhr einen Geldautomaten im Foyer der Sinsheimer „Badewelt“ gesprengt haben.

Unbekannte sprengen Geldautomaten in Sinsheim: Polizei sucht Zeugen

Nach ersten Erkenntnissen sollen mindestens zwei Täter nach der Sprengung in einem dunklen Audi RS6 in Richtung A6 und von dort in Richtung Mannheim geflohen sein. In die überregionale Ringalarmfahndung, die bislang ohne Ergebnis verlief, sind auch Fahndungskräfte der Polizeipräsidien Heilbronn, Karlsruhe, Ludwigshafen und Südhessen eingebunden.

Geldautomatensprengung in der Badewelt Sinsheim
Unbekannte sprengen am Morgen einen Geldautomaten in der Badewelt Sinsheim © Priebe/PR-Video

Die Zentrale Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg führte die Spurensicherung am Tatort durch. Auch Sprengstoffexperten des Landeskriminalamts Stuttgart sind in die weiteren Ermittlungen und Auswertung der Spuren eingebunden. Der Geldautomat wird bei der Sprengung am Morgen vollständig zerstört. Der Sachschaden am Geldautomat beträgt rund 20.000 Euro. Wie hoch sich der Sachschaden darüber hinaus beläuft, ist noch nicht bekannt. Ob und wie viel Geld entwendet wurde, steht ebenfalls noch nicht fest.

Um die Fahnder entscheidende Schritte voranzubringen, bittet die Polizei Zeugen, sich zu melden. Wichtig sind hierbei alle Hinweisgeber, die nicht nur unmittelbar vor oder nach der Tat, sondern auch schon in den Tagen zuvor verdächtige Wahrnehmungen zu Personen und Fahrzeugen gemacht haben, diesen Wahrnehmungen bislang jedoch keine besondere Bedeutung schenkten.

Explosion in Badewelt Sinsheim – unbekannte Täter sprengen Geldautomat

Erstmeldung vom 17. August, 7:07 Uhr: Eine heftige Explosion hat am frühen Mittwochmorgen (17. August) die Thermen & Badewelt Sinsheim (Baden-Württemberg) erschüttert. Wie das zuständige Polizeipräsidium Mannheim mitteilt, haben unbekannte Täter einen Geldautomaten in dem beliebten Freizeitbad gesprengt.

Unbekannte Täter haben am 17. August einen Geldautomaten in der Thermen & Badewelt Sinsheim gesprengt.
Unbekannte Täter haben am 17. August einen Geldautomaten in der Thermen & Badewelt Sinsheim gesprengt. © HEIDELBERG24/PR-Video/René Priebe

Geldautomat in Badewelt Sinsheim gesprengt – Täter auf der Flucht

Die Täter haben sich unmittelbar nach der Tatausführung mit einem Auto aus dem Staub gemacht und sind auf der Flucht. Personen sind bei der Explosion nicht zu Schaden gekommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann bislang nicht beziffert werden. Die Polizei befand sich mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Erst am 5. August ist ein Geldautomat in einem Einkaufszentrum in Mannheim gesprengt worden. Auffällig: In beiden Fällen hat der Tatort in unmittelbarer Nähe zu einer Autobahn gelegen, so dass die Täter schnell flüchten konnten. In beiden Fällen gelang die Flucht in einem dunklen Audi RS6 Sportwagen. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare