Fatales Kräftemessen?

Tödlicher Raser-Unfall an Halloween: 18-Jähriger wohl bei illegalem Rennen gestorben

+
Die Unfallstelle in Gerlingen in der Halloween-Nacht

Gerlingen - Nach einem schrecklichen Unfall in der Halloween-Nacht, bei dem ein 18-Jähriger ums Leben gekommen ist, geht die Polizei Hinweisen auf ein illegales Autorennen nach. 

  • Tödlicher Unfall in Gerlingen an Halloween
  • Ein 18-Jähriger stirbt, drei weitere junge Menschen werden verletzt
  • Augenzeugen äußern dunklen Verdacht

Es sind schreckliche Szenen, die sich in der Halloween-Nacht in Gerlingen bei Ludwigsburg abspielen: Ein 19-jähriger Opel-Fahrer kommt um kurz vor 1 Uhr in einer Rechtskurve von der Feuerbacher Straße ab. Das Auto, in dem insgesamt vier junge Menschen sitzen, kracht gegen eine Mauer, dreht sich und stößt mit voller Wucht gegen einen Laternenmast, bevor es völlig demoliert auf der Seite liegen bleibt. Ein 18-Jähriger, der hinten im Opel sitzt, ist sofort tot. Der Fahrer wird leicht, zwei 17 und 18 Jahre alte Mitfahrer schwer verletzt. 

Oft gelesen: Mit 200 Sachen durch A6-Baustelle: BMW-Fahrer (21) liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei!

Gerlingen: Unfall an Halloween endet tödlich – Augenzeugen äußern Verdacht

Die Unfallstelle in Gerlingen gleicht nach dem tödlichen Horror-Crash einem Trümmerfeld. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste sind im Großeinsatz, um die Unfallopfer zu versorgen. Angehörige der jungen Opfer, die nach dem Crash in die Feuerbacher Straße kommen, müssen von zwei Notfallseelsorgern betreut werden. Doch wie konnte es zu so einem schrecklichen Unglück kommen? Augenzeugen äußern kurz nach dem Unfall einen dunklen Verdacht. 

Gerlingen: 18-Jähriger stirbt bei Horror-Unfall – Hinweise auf illegales Rennen

Wie die Polizei Ludwigsburg wenige Tage nach dem tödlichen Crash an Halloween mitteilt, verdichten sich nach mehreren Zeugenaussagen die Hinweise auf ein illegales Autorennen

Die Unfallstelle, ein Tag nach dem tödlichen Crash in Gerlingen. Angehörige trauern um 18-jähriges Unfallopfer

Nach dem Unfall in Gerlingen berichten Augenzeugen vor Ort, dass der 19-jährige Fahrer viel zu schnell unterwegs gewesen sei. Außerdem soll mit dem Unfallwagen noch ein weiteres Fahrzeug über die Feuerbacher Straße gerast sein – ein tödliches Kräftemessen? Die Ermittlungen der Polizei dauern an. 

Aktuell wird in Stuttgart ein Prozess um einen tödlichen Raserunfall verhandelt. Dem 21-jährigen Angeklagten wird Mord vorgeworfen.   

Ein dramatischer Unfall auf der A67 fordert drei Menschenleben. Bei dem Crash kracht ein Mercedes ungebremst auf einen Lkw.

am 14. November kommt es auf der A6 zum Massen-Crash - die Folge: 17 Kilometer Stau i Feierabendverkehr am Freitagnachmittag.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare