Zwei Beamte verletzt

Mann wirft mit Müllsäcken nach Polizisten!

+
Mann wirft mit Müllsäcken um seiner Festnahme zu entgehen (Symbolfoto)

Germersheim - Als ihnen eine aggressive Person in einem Krankenhaus gemeldet wird, rechnen die Polizeibeamten sicher nicht damit, dass sie später mit Müllsäcken beworfen werden!

Zunächst können die Polizisten die Lage vor Ort klären. Doch in den frühen Morgenstunden geht das Spiel von vorne los: Mehrere Personen melden, dass ein Mann zur Abholung bereitstehende Mülltonnen unterwerfen und Müllsäcke aufreißen würde. Es ist der 55-Jährige, wegen dem die Polizei zuvor schon ausrücken musste.

Als die Beamten vor Ort eintreffen, wirft der Mann unvermittelt mit Müllsäcken nach ihnen und bedroht sie. Als der 55-Jährige festgenommen werden soll, leistet er außerdem noch Widerstand. Bei dem Einsatz werden zwei Polizisten leicht verletzt. Der Randalierer muss in einer Fachklinik untergebracht werden.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?

Großeinsatz! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

WM 2018 im Live-Ticker: Die Russen auf der Erfolgswelle - ein Doping-Experte äußert Bedenken

WM 2018 im Live-Ticker: Die Russen auf der Erfolgswelle - ein Doping-Experte äußert Bedenken

Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können

Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.