Sichere Straßen

Alkoholsünder gehen der Polizei ins Netz

+
Wer Alkohol trinkt, sollte nicht mehr fahren. Das haben drei Alkoholsünder nicht beherzigt und sind der Polizei ins Netz gegangen (Symbolfoto)

Metropolregion - Eine erfolgreiche Nacht im Kampf gegen Alkoholsünder im Straßenverkehr kann die Polizei verbuchen. Gleich drei Alkoholsünder gingen den Beamten ins Netz.

Die schärferen Kontrollen der Polizei gegen Alkoholsünder am Steuer zahlen sich aus: Gleich drei Strikes können die Beamten in der vergangenen Nacht verbuchen:

In Heidelberg erwischten sie einen 25-Jährigen, der mit0,7 Promille auf der Eppelheimer Straße unterwegs war. Jetzt muss er für einen Monat seinen Führerschein abgeben und seinen Audi stehen lassen. Außerdem darf er sich noch auf ein Bußgeld einrichten. 

Auch in Heidelberg ging den Beamten eine 30-Jährige ins engmaschige Netz, als sie mit ihrem BMW auf der Pleikartsförster Straße fährt. 0,58 Promille hatte die Frau auf dem Tacho, ihr droht eine Anzeige. 

Der dritte Schluckspecht war ein 37-Jähriger Opelfahrer in Schwetzingen. Noch in der Lindenstraße musste er ins Röhrchen pusten: 1.1 Promille. Auf der Wache musste er Blut und Führerschein abgeben, außerdem wird er noch wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt

pol/tin

Quelle: Mannheim24

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Andreas Gabalier erwartet Zuschauer-Rekord am Hockenheimring

Andreas Gabalier erwartet Zuschauer-Rekord am Hockenheimring

Kommentare