Ermittler untersuchen Fachwerkhaus

Haus nach Feuer einsturzgefährdet – War es Brandstiftung?

+
Das Fachwerkhaus in der Hauptstraße ist seit dem Brand einsturzgefährdet (Archivbild)

Gommersheim - Seit einem Brand im September droht ein Fachwerkhaus in der Hauptstraße einzustürzen. Die Ermittler gehen nun von Brandstiftung aus! 

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Landau wird nach dem Feuer in der Nacht des 12. Septembers ein Brandsachverständiger beauftragt, der das Fachwerkhaus in der Hauptstraße gemeinsam mit einem Ermittler der Kripo Landau begutachten soll.

Weil der Dachstuhl des Gebäudes durch den Brand komplett eingestürzt ist, gestalten sich die Brandermittlungen nach Angaben der Polizei sehr schwierig und nehmen einige Zeit in Anspruch. Zeitweise können die Ermittlungen nur mit Unterstützung des THW sowie einer Baufirma durchgeführt werden. Es besteht weiterhin Einsturzgefahr.

Der Dachstuhl des Fachwerkhauses stürzte durch den Brand komplett ein (Archivbild)

Erst vier Wochen nach dem folgenschweren Brand steht fest: Es war kein technischer Defekt! Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Brand Stiftung.

Die Kripo Landau nimmt Hinweise unter ☎ 06341-287 0 oder kilandau@polizei.rlp.de entgegen.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

Lkw kippt auf A6 um – Vollsperrung! 

Lkw kippt auf A6 um – Vollsperrung! 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

Polizeiwagen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Polizeiwagen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.