Haus unbewohnbar

Mann (34) bei Dachstuhlbrand verletzt!

1 von 21
Bei einem Dachstuhlbrand wird ein Mann (34) leicht verletzt.
2 von 21
Bei einem Dachstuhlbrand wird ein Mann (34) leicht verletzt.
3 von 21
Bei einem Dachstuhlbrand wird ein Mann (34) leicht verletzt.
4 von 21
Bei einem Dachstuhlbrand wird ein Mann (34) leicht verletzt. 
5 von 21
Bei einem Dachstuhlbrand wird ein Mann (34) leicht verletzt. 
6 von 21
Bei einem Dachstuhlbrand wird ein Mann (34) leicht verletzt. 
7 von 21
Bei einem Dachstuhlbrand wird ein Mann (34) leicht verletzt. 
8 von 21
Bei einem Dachstuhlbrand wird ein Mann (34) leicht verletzt. 

Gorxheimertal – Am Donnerstagnachmittag steigen dicke Rauchschwaden über dem Dach einer Mehrfamilienhauses auf. Was genau passiert ist und was die Bewohner wohl gerettet hat: 

In dem Mehrparteienhaus im Ortsteil Trösel, in dem insgesamt 26 Personen leben, schlagen gegen 15:55 Uhr die Rauchmelder an. Diese konnten wohl dazu beitragen, dass die Bewohner den Brand schnell bemerkten und niemand ernsthaft verletzt wurde.

Eingeschlafen

Zu diesem Zeitpunkt dringt bereits starker Qualm aus der Wohnung des 34-Jährigen im Obergeschoss des Hauses. Nach Mitteilung von weiteren Bewohnern war er eingeschlafen, konnte aber durch lautes Klopfen geweckt werden. 

Er kann sich nach draußen retten und erleidet nur leichte Verletzungen. Auch alle anderen Personen, die sich zum Zeitpunkt des Brandes in dem Haus befanden, konnten das Gebäude verlassen. Sie blieben unverletzt.

Hund vergessen?

Während der Löscharbeiten findet die Feuerwehr in dem Gebäude noch einen Hund vor, der glücklicherweise unverletzt blieb.

Laut der Feuerwehr Weinheim gestalteten sich die Löscharbeiten zunächst schwierig, da die Leistungskapazität der Hydranten nicht ausreichend war und so die Stadtwerke den Druck erhöhen mussten. 

Wie der Brand im Küchenbereich der Dachgeschosswohnung des Mannes entstanden ist, ist derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen

Haus unbewohnbar

Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar.

Der Sachschaden lässt sich bisher noch nicht beziffern. Der Bürgermeister der Gemeinde Gorxheimertal, Herr Spitzer, machte sich vor Ort ein Bild von der Lage. Er wird sich mit seinen Mitarbeitern auch um die Unterbringung der Bewohner kümmern.

Zahlreiche Rettungskräfte vor Ort

Neben Polizeistreifen der Polizeidirektion Bergstraße, waren auch Kräfte der baden-württembergischen Polizei zur Unterstützung vor Ort. 

Für die Löscharbeiten, Rettungs- und Betreuungsmaßnahmen waren insgesamt 45 Feuerwehrkräfte, 9 Mitarbeiter der Rettungsdienste und zur Betreuung auch ein Kriseninterventionsteam im Einsatz. Die Hauptstraße ist weiterhin für die Lösch- und Aufräumarbeiten gesperrt.

pol/Feuerwehr Weinheim/kp

Quelle: Mannheim24

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Der „Imperator“ ist zurück

Der „Imperator“ ist zurück

Das ist der neue 50-Euro-Schein!

Das ist der neue 50-Euro-Schein!

Kommentare