Vier Personen verletzt

Feuer-Drama in Graben-Neudorf: Mann rettet Pferd und wird selbst verletzt

+
In Graben-Neudorf stehen drei Scheunen in Brand.

Graben-Neudorf - Das Feuer-Drama dauert weiter an. Rund 150 Kräfte kämpfen seit Stunden gegen die Flammen. Die Feuerwehr ist bis zum Morgen im Einsatz und hält Brandwache:

Update vom 17. Juli um 8 Uhr: Auf Anfrage erklärt Frank Otruba von der Polizei Karlsruhe, dass die Polizei seit 5:40 Uhr nicht mehr vor Ort in Graben-Neudorf sei. Die Feuerwehr habe aber noch weiter Brandwache gehalten, da es immer wieder zu Glutnestern gekommen sei. Der gesamte Sachschaden werde auf etwa 1,5 Millionen Euro geschätzt. Bisher gebe es keine Hinweise zum Brandhergang, weshalb die Kriminalpolizei aus Bruchsal heute mit der Spurensicherung beginne. Bei dem Brand in Graben-Neudorf habe eine Person eine Rauchgasvergiftung erlitten, als sie ein Pferd aus einem der Ställe gerettet habe. Zudem seien drei Feuerwehrleute leicht verletzt worden.

Graben-Neudorf/Karlsruhe: Über 150 Feuerwehrleute im Einsatz

Update, 18:32 Uhr: Der Großbrand in Graben-Neudorf im Landkreis Karlsruhe hält seit 11:30 Uhr rund 150 Feuerwehrkräfte in Atem. Auch sieben Stunden später ist das Feuer, das sich in den Scheunen schnell ausbreitete, nicht gelöscht. Glücklicherweise kann die Feuerwehr das Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohngebiet verhindern. Wie die Polizei Karlsruhe berichtet, sind bei dem Brand vier Scheunen komplett zerstört zwei weitere beschädigt worden. Durch die starke Hitze sind allerdings auch Wohnhäuser in Mitleidenschaft gezogen worden.

Ein Feuerwehrmann erleidet während der Löscharbeiten eine Rauchgasvergiftung und wird ins Krankenhaus eingeliefert. Weitere Personen werden laut Polizei Karlsruhe nicht verletzt. Laut ersten Schätzungen ist durch den Brand in Graben-Neudorf ein Schaden im oberen sechsstelligen Bereich entstanden. 

Graben-Neudorf/Karlsruhe: Brandursache unklar – Polizei bittet um besondere Mithilfe

Das Feuer zu löschen erweist sich als sehr mühevoll: Um Glutnester aus der Luft zu erkennen, setzen die Rettungskräfte einen Hubschrauber der Polizei Karlsruhe und zwei Drohnen des Arbeiter-Samariter-Bundes ein. Auch muss vorsorglich der Strom rund um den Brandort abgeschaltet werden. Dadurch hat die Vakuummatratze einer bettlägerigen Frau Luft verloren. Diese hat die Feuerwehr Graben-Neudorf mit einem Notstromaggregat versorgt.

Die Brandursache ist noch immer unklar. Deshalb bittet die Polizei Karlsruhe Zeugen um besondere Mithilfe: Sie sollen Bilder und Videos, die sie von dem Brand in Graben-Neudorf gemacht haben, können diese online auf dem Hinweisportal der Polizei hochladen und diese so den Beamten zur Verfügung stellen. Zeugenhinweise können unter ☎0721 6665555 durchgegeben werden.

Graben-Neudorf/Karlsruhe: Feuerwehr kämpft seit Stunden gegen Großbrand

Update, 14:45 Uhr: Laut der Polizei Karlsruhe sind bislang vier Scheunen in Graben-Neudorf komplett abgebrannt und zwei weitere stehen derzeit noch in Flammen. Die Feuerwehr ist weiterhin mit den Löscharbeiten beschäftigt. Teilweise müssen Straßen gesperrt werden, um Gaffer fernzuhalten. 

Oft gelesen: Schrecklicher Unfall in Bruchsal: Kleinflugzeug kracht gegen Hauswand – 3 Tote

Nach bisherigen Erkenntnissen ist niemand verletzt worden. Auch das Pferd in einer der Scheunen kann gerettet werden. Ein Tierarzt kümmert sich um das Tier. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundertausend Euro. Ein Hubschrauber der Polizei Karlsruhe ist im Einsatz, um die Lage im Blick zu behalten. 

Während für die Pferde in Graben-Neudorf alles nochmal gut gegangen ist, kommt für tausende Tiere in Kirchhard bei Heilbronn jede Hilfe zu spät.

Graben-Neudorf/Karlsruhe: Brand in mehreren Scheunen – Pferde in Gefahr

Erstmeldung vom 16. Juli, 11:30 Uhr: Nach ersten Informationen wird der Freiwilligen Feuerwehr Graben-Neudorf am Morgen ein Brand gemeldet. Als der Löschzug gegen 11:30 Uhr in die Sofienstraße eintrifft, hat sich bereits eine gewaltige Rauchwolke gebildet. Die Flammen haben drei Scheunen befallen und drohen auf ein angrenzendes Haus überzugreifen! In einer der Scheunen sollen sich zudem noch Pferde befinden. 

Aktuell (12:30 Uhr) sind die Feuerwehren aus Graben-Neudorf, Linkenheim-Hochstetten, Dettenheim und der Werkfeuerwehr KIT im Einsatz und kämpfen gegen die Flammen. Auch mehrere Rettungswagen und ein Notarzt sind im Einsatz. Die Gemeinde Graben-Neudorf liegt im Landkreis Karlsruhe und hat etwa 12.000 Einwohner. 

Mannheim und Region: Brandserie im Juli 

Am 12. Juli bricht im Mannheimer Fahrlachtunnel ein Brand aus. Seitdem ist der Tunnel voll gesperrt, wodurch ein Verkehrschaos entsteht. Auf der A5 bei Karlsruhe brennt es am 22. Juli ebenfalls – der Grund hierfür ist erschreckend: Ein betrunkener Lkw-Fahrer kracht mit seinem Fahrzeug in ein anderen Sattelzug und die Lkw brennen komplett aus. Die riesige pechschwarze Wolke verleitet viele Schaulustige dazu zu gaffen, was zu Staus und Behinderungen führt.

Ein paar Tage zuvor brennt es im Müllschacht eines Mannheimer Hochhauses. Da sich im gesamten Gebäude Rauch bildet, müssen über 500 Bewohner evakuiert werden. 

Bei einem Großbrand in einem Mehrfamilienhaus in Hockenheim wird eine Rentnerin schwer verletzt - außerdem entsteht ein enormer Sachschaden. 

Auch in Schwetzingen kam es zu einem Brand - Am Vormittag brach ein Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft aus und sorgte für einen Großeinsatz am Morgen.

er24/pol/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare