Polizei heftet sich an seine Fersen

Hollywoodreife Verfolgungsjagd bei Großkontrolle auf A61: VW-Fahrer rast mit 260 Sachen davon

+
Auf der A61 findet eine Großkontrolle der Polizei statt.

Eine Großkontrolle auf der A61 bringt so einige Straftaten ans Tageslicht. Doch als die Polizei einen VW Golf kontrollieren will, schießt der den Vogel ab:

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (29./30. Juni) führt die Polizei auf der A61 zwischen der Anschlussstelle Hockenheim/Speyer und dem Autobahndreieck Hockenheim von 22 bis 5 Uhr morgens eine Großkontrolle durch. Insgesamt 70 Polizisten aus Heidelberg, Wiesloch, Ladenburg, Mannheim, Stuttgart, Rheinpfalz, Südhessen und auch Beamte des Hauptzollamts Karlsruhe sind mit zwei Drogenspürhunden im Einsatz. 15 THW-Mitarbeiter sorgen für logistische und technische Hilfe und leuchten unter anderem den Rastplatz „Wilhelmswiesen“, auf dem die Polizeikontrolle stattfindet, aus.

Schwerpunkt der Kontrollen auf der A61 ist die Bekämpfung der länderübergreifenden Eigentumskriminalität, die Informationsgewinnung zu reisenden, international agierenden Täter-Gruppierungen und die Bekämpfung der Drogenkriminalität. Denn wie die vergangenen Kontrollen gezeigt haben, sind die AutobahnenA61, A6 und A5 die Hauptverkehrsrouten für grenz- und länderübergreifende Kriminalität. Vor allem Drogenkuriere nutzen die Autobahnen gerne, um ihre Ware in die südlichen Bundesländer oder in die Schweiz zu transportieren. 

A61 bei Hockenheim: Polizei kontrolliert über 250 Personen

Damit auch niemand der Kontrolle entgehen kann, hat die Polizei ab der Anschlussstelle Hockenheim/Speyer die Höchstgeschwindigkeit gesenkt und die zweispurige A61 auf eine Spur verengt. Dort finden dann zunächst Vorkontrollen statt, bei denen entschieden wird, wer auf dem Rastplatz einergründlichen Polizeikontrolle unterzogen wird.

Auf der A61 findet eine Großkontrolle der Polizei statt.

Insgesamt hat die Polizei 255 Personen und 125 Fahrzeuge auf dem Rastplatz „Wilhelmswiesen“ auf der A61 kontrolliert. Es werden 39 Ermittlungsverfahren eingeleitet – davon 17 wegen Drogendelikten. Verschiedene Drogen, hauptsächlich Cannabis, im zweistelligen Grammbereich werden beschlagnahmt. Sieben Personen sind unter Drogen- und Alkoholeinfluss gefahren. 

Drogen, Waffen, Tabak: Das findet Polizei bei der Kontrolle auf A61

Außerdem wird gegen zwei Menschen wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt. In diesem Zusammenhang hat die Polizei bei der Kontrolle auch 20 Markenklamotten sichergestellt. Woher sie stammen, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Dazu findet die Polizei auch 4,5 Kilo unversteuerten Tabak. Auch einige Verstöße gegen das Waffengesetz können aufgedeckt werden und in zwei Fällen besteht der Verdacht der Urkundenfälschung. Die Polizei hat Kautionen über 2.000 Euro erhoben.

Oft gelesen: Lkw kippt nach schwerem Unfall auf Autobahn – Vollsperrung der A61!

Bei einer weiteren Lkw-Kontrolle auf der A61 machen die Polizisten eine erschreckende Entdeckung: Ein Lastwagen-Fahrer hat seine Ruhezeiten überhaupt nicht eingehalten. Wie lange er am Steuer saß, errätst Du nie!

Verfolgung über A6 nach Sinsheim: VW rast vor Polizei davon

Einem VW-Fahrer hat die Kontrolle anscheinend überhaupt nicht gepasst. Als er gegen 23 Uhr zum Rastplatz geleitet werden sollte, durchbricht er die Sperrstelle und flüchtet auf der A61 über die A6 in Richtung Heilbronn, wo sich erst kürzlich ein Mann eine Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte. Glücklicherweise wird auf dem Restplatz niemand verletzt. Die Polizei Walldorf heftet sich an die Fersen des VW Golfs. Dieser versucht mit teilweise 260 Sachen die Zivilfahnder abzuschütteln und wirft unterwegs mehrere „Päckchen“ aus dem Fenster. 

Bei Sinsheim fährt der mit zwei Personen besetzte Golf von der A6 in Richtung Innenstadt. Dort wird die Verfolgung abgebrochen, um andere nicht zu gefährden, weil der Raser bei seiner Flucht rücksichtslos mehrere rote Ampeln überfährt. Die Insassen können unerkannt fliehen. Die Ermittlungen zu dem Auto sind jedoch bereits aufgenommen. 

Die Polizei sucht Zeugen, denen der VW Golf aufgefallen ist oder Menschen, die durch sein Fahrverhalten auf der A61, A6 oder in der Sinsheimer Innenstadt gefährdet worden sind. Diese sollen sich an das Verkehrskommissariat Walldorf unter ☎ 06227 358260 oder das Polizeirevier Sinsheim ☎ 07261 6900 oder an jede andere Polizeidienstelle wenden.

Spannend bleibt es auch für den Fahrer des Polos, der sich am 18. August eine Verfolgungsjagd mit der Polizei quer durch Heidelberg liefert: Weil der Besitzer angeblich nicht gefahren ist, ermittelt jetzt die Polizei weiter.

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare