Bergungsarbeiten dauern an

Lkw kippt auf A6! Altglas verteilt sich auf Fahrbahn

+
Lkw kippt mit Altglas auf A6 (Symbolfoto)

Grünstadt/Frankenthal - Am Dienstagmorgen verliert ein Sattelzugfahrer auf der A6 die Kontrolle über seinen Lkw. Er kippt zur Seite und ein Teil seiner Ladung breitet sich auf der Straße aus:

+++UPDATE 17:40: Die Bergungsarbeiten sind nach acht Stunden endlich beendet. Die Vollsperrung ist aufgehoben, derzeit etwa sechs Kilometer Stau.+++

Am Dienstag (3. April) gegen 9:40 Uhr verliert der Fahrer vermutlich aufgrund eines geplatzten Reifens die Kontrolle über seinen Sattelzug. Der Lkw fällt um und blockiert die A6 in Richtung Mannheim zwischen Grünstadt und dem Autobahnkreuz Frankenthal. Bei dem Stürz ist auch Altglas, das im Lkw gelagert wird, auf die Fahrbahnen gefallen. 

Bergungsarbeiten

Wie die Polizei mitteilt, ist nur der Standstreifen frei. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten werden sich mehrere Stunden hinziehen. Die Höhe des Schadens ist derzeit unklar. 

Unmittelbar nach dem Unfall fährt ein Auto in die Unfallstelle. Der Fahrer verletzt sich leicht, der Lkw-Fahrer bleibt hingegen unverletzt.

pol/dpa/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Änderungen zum 1. Juli 2018: Das müssen Sie über das Pauschalreiserecht wissen

Änderungen zum 1. Juli 2018: Das müssen Sie über das Pauschalreiserecht wissen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.