Sprössling am Werk

Ehepaar findet verwüstetes Haus nach Urlaub vor! (K)Einbruch?

+
Eine Ehepaar findet nach dem Urlaub das Haus unordentlich vor. (Symbolbild)

Hainfeld - Vom Urlaub zurückgekehrt, findet ein Ehepaar das Haus unordentlich vor. Das kann nur ein Einbrecher gewesen sein! Oder doch nicht?

Kinder sind nun mal nicht immer ein Segen...

Am 2. Januar kehrt ein Ehepaar aus dem Urlaub zurück und muss mit Erschrecken feststellen: Das Haus ist unordentlich und viele Sachen liegen nicht an den gewohnten Plätzen!

Fest überzeugt, dass hier Einbrecher am Werk waren, rufen sie die Polizei. Die Polizei kümmert sich um den vermeintlichen Einbruch.

Doch schnell stellt sich heraus: Die jüngste Tochter hat sich von ihrem Freund getrennt und ist nach Hause gezogen.

Der Trennungsschmerz hat sie sicherlich daran gehindert hin und wieder aufzuräumen.

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

WM im Live-Ticker: Lewandowskis Frau tröstet ihren Robert - Russland fast  im Achtelfinale

WM im Live-Ticker: Lewandowskis Frau tröstet ihren Robert - Russland fast  im Achtelfinale

Asyl-Streit: Versöhnliche Töne aus München - CDU und CSU aber auf Kollisionskurs

Asyl-Streit: Versöhnliche Töne aus München - CDU und CSU aber auf Kollisionskurs

Trumps Regierung zieht sich aus UN-Menschenrechtsrat zurück - darum verwundert die Kritik

Trumps Regierung zieht sich aus UN-Menschenrechtsrat zurück - darum verwundert die Kritik

Von der Leyen bei US-Verteidigungsminister Mattis: Besuch im politischen Minenfeld

Von der Leyen bei US-Verteidigungsminister Mattis: Besuch im politischen Minenfeld

Boris Becker verteidigt Status als Diplomat der Zentralafrikanischen Republik

Boris Becker verteidigt Status als Diplomat der Zentralafrikanischen Republik

Netflix gibt Komödie über Eurovision Song Contest in Auftrag - er spielt die Hauptrolle

Netflix gibt Komödie über Eurovision Song Contest in Auftrag - er spielt die Hauptrolle

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.