Glück im Unglück

Autofahrer (39) auf A65 unterwegs – plötzlich schlägt eine Leiter in seiner Windschutzscheibe ein

+

Haßloch - Dieser 39-jährige Autofahrer auf der A65 hat besonderes Glück im Unglück: Er ist gerade in Richtung Ludwigshafen unterwegs, als es plötzlich in seiner Windschutzscheibe einschlägt...

Diese Nummer hätte auch ganz anders ausgehen können...

Gegen 12:30 Uhr am Samstagmittag (1. September) ist ein 59-jähriger Autofahrer mit Anhänger aus Heppenheim auf der A65 in Richtung Karlsruhe unterwegs.

In Höhe Haßloch passiert es: Plötzlich reißt einer der Spanngurte, mit denen der 59-Jährige die Ladung gesichert hatte.

In der Folge fliegen mehrere Plastikwellplatten und zwei Aluleitern auf die Gegenfahrbahn – und krachen hier in die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Autofahrers (39). Die Scheibe zerspringt, der Wagen ist nicht mehr fahrbereit.

Der 39-jährige Fahrer wird dabei glücklicherweise nur leicht verletzt.

Auch das Auto eines 48-Jährigen aus Haßloch wird durch die herumfliegenden Teile im Frontbereich beschädigt. Insgesamt entsteht ein Sachschaden von rund 6.000 Euro.

Für die Aufräumarbeiten durch die Polizei muss der rechte Fahrstreifen der A65 in Fahrtrichtung Ludwigshafen für 30 Minuten gesperrt werden. Die Folge: ein rund vier Kilometer langer Rückstau.

Im Juli 2019 verliert ein Lkw ebenfalls seine Ladung auf der Autobahn – doch dieses Mal ist es eine richtige Sauerei: auf einmal liegen 15 Tonnen Speiseeis auf der A67 verteilt!

+++

Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Edenkoben unter der Rufnummer ☎ 06323/955-0 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter piedenkoben@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare