Großaufgebot der Polizei

Brand in Flüchtlingsunterkunft: 50 Container stehen in Flammen!

+
Das Feuer in der Flüchtlingsunterkunft breitet sich auf 50 Container aus.

Haßmersheim - Beim Eintreffen der Polizei am Ereignisort steht das Gebäude bereits in Flammen, die sich im weiteren Verlauf dann auf circa 50 Wohncontainer ausbreiten:

In Haßmersheim (Neckar-Odenwald-Kreis) steht eine Asylbewerberunterkunft am Sonntagmorgen (8. Juli), um etwa 8:30 Uhr, in Flammen. 

Die Bewohner können sich im Vorfeld in Sicherheit bringen. Ein Bewohner zieht sich Schnittverletzungen zu, er wird in einem Krankenhaus behandelt. 

Die Feuerwehr setzt insgesamt 63 Fahrzeuge ein.

Die Polizei war und ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Feuerwehr setzt zur Bekämpfung des Brandes insgesamt 63 Einsatzkräfte und elf Fahrzeuge ein. Der Rettungsdienst ist mit fünf Fahrzeugen im Einsatz. 

Die Haßmersheimer werden per Nina-App und Radio vor der enormen Rauchentwicklung gewarnt.

Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Die Container sind durch das Feuer unbewohnbar geworden. Die Staatsanwaltschaft Mosbach und die Polizei nehmen derweil die Ermittlungen zur Brandursache auf, die noch unklar ist. 

Die Bevölkerung von Haßmersheim wird über Radiodurchsagen und den Warndienst ,Nina‘ vor der enormen Rauchentwicklung gewarnt. Die Landesstraße 588 ist für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt. 

pol/gs

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare