Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen

Verkehrschaos an Hauptbahnhöfen in Metropolregion: Zahlreiche Ausfälle und Verzögerungen

+
Verspätungen und Zugausfälle der Deutschen Bahn in Mannheim und Heidelberg

Mannheim/Heidelberg - Durch zahlreiche Oberleitungsschäden kommt es in der Region zu Zugausfällen und langen Verzögerungen. Ein Überblick:

Update 16 Uhr: Die Deutsche Bahn hat als Schienenersatzverkehr einen Busshuttle zwischen H eidelberg und Neckargemünd sowie Aglasterhausen und Meckesheim eingerichtet.

  • S5:  Es besteht weiterhin eine technische Störung zwischem Neckargemünd und Heidelberg. Die Züge sind aktuell immer noch fünf bis 20 Minuten verspätet. Der Großteil der Linie S5 fällt leider schon ab Neckargemünd aus. Störungsdauer bis mindestens 19 Uhr!
  • S6 /RE14/RE4: Oberleitungsstörung zwischen Frankenthal und Ludwigshafen behoben! Der Zugverkehr zwischen Worms und Ludwigshafen ist wieder aufgenommen! Mit Folgeverzögerungen und vereinzelten Teilausfällen ist noch zu rechnen.

Update 13 Uhr: Die technische Störung auf der Strecke Neckargemünd-Heidelberg ist behoben. Alle Regelzüge fahren wieder. Mit Verzögerungen ist dennoch zu rechnen.

Oft gelesen: Zwischen Mannheim und Frankfurt: Zugausfälle und Verspätungen!

Zugausfälle in Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen – Überblick

Pendler an den Hauptbahnhöfen in Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen müssen am Montagmorgen (29. April) lange Wartezeiten in Kauf nehmen: Mehrere Oberleitungsschäden und technische Störungen in der Region führen teilweise zu kompletten Zugausfällen und Folge-Verzögerungen von bis zu 40 Minuten.

  • Im Raum Ludwigshafen/Oggersheim Richtung Frankenthal ist der Zugverkehr gesperrt, Grund ist ein Oberleitungssschaden
  • Regio 4: Teilausfall Ludwigshafen-Karlsruhe
  • RB45 Deidesheim- Mußbach: Weichenstörung, Züge bis 20 Minuten verspätet
  • Regio 1 Mannheim- Koblenz: Sperrungen und Verzögerungen durch Oberleitungsschaden. Aktuell sind keine Zugfahrten zwischen Mainz und Bingen sowie über den Rhein zwischen Mainz und Wiesbaden möglich!
  • S5/51 Heidelberg-Aglasterhausen-; Heidelberg-Meckesheim: Zugausfälle aufgrund einer technischen Störung, S1 und S2: fahren auf dem regulären Weg, aber mit Verspätungen; ebenfalls betroffen ist die Strecke zwischen Neckargemünd und dem Hauptbahnhof Heidelberg – hier kommt es zu Verspätungen bis zu 20 Minuten
  • S6 entfällt zwischen Worms und Mannheim
  • Worms-Ludwigshafen- Kein Zugverkehr wegen Oberleitungsschaden
  • Mainz-Wiesbaden: Kein Zugverkehr wegen OberleitungsstörungMainz-Bingen: Oberleitungsschaden, Verspätungen

Aktuell keine Prognose für die Dauer der anhaltenden Störungen. Wir halten Dich auf dem Laufenden!

Anfang Juli ereignet sich bei Bruchsal ein Zug-Drama: Eine Drohne stürzt auf eine Regionalbahn und der Zugführer muss eine Vollbremsung einleiten.

kpo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare