Neues Jahr, neue Vorsätze

„Dieses Jahr mache ich mehr Sport“: Boomt es derzeit in Fitnessstudios?

+
Boomt es derzeit in Fitnessstudios? (Symbolfoto)

Heidelberg/Mannheim/Ludwigshafen - Rennen derzeit Neukunden die Türen der Fitnessstudios ein, um ihre Vorsätze in die Tat umsetzen? Oder bleibt alles beim Alten? Wir haben uns mal umgehört:

Mein Vorsatz für das neue Jahr: Mehr Sport machen!“ – Ja, diesen Vorsatz kennen wir alle nur zu gut. Wer möchte auch nicht seine Fitness stärken, gesünder leben und seinen Körper fit halten?

Doch draußen bei Kälte, Wind und Wetter joggen zu gehen? Das kommt für viele, die sich gerade mit neuen Laufschuhen und Trainingshosen eingedeckt haben, natürlich nicht in die Tüte. Darum setzen viele zum Jahresanfang ihre Unterschrift auf den Anmeldungsbögen der Fitnessstudios. Und innerhalb kurzer Zeit wimmelt es dort nur so von neuen schwitzenden Gesichtern.

Doch stimmt das überhaupt? Oder ist das Bild von überfüllten Fitnessräumen sogar ein Mythos? Wir haben nachgefragt!

Lisa Bartsch, Sprecherin von McFit, erklärt uns, dass der Januar in der Tat der „zulaufstärkste Monat in der Fitnessbranche“ ist. 

Im ersten Monat des Jahres bekommen wir einen vermehrten Zuwachs in unseren Studios mit. Draußen ist es zu dieser Zeit eher ungemütlich, zudem erschweren Regen, Glätte und Schnee das Outdoor-Training. Darüber hinaus dient vielen Outdoor-Sportlern das Training im Studio während der kalten Monate als Vorbereitung für die nächste Saison und hilft ihnen dabei, ihre Basismuskulatur zu erhalten. Und natürlich ist das Bedürfnis, Sport zu treiben und an seinem Körper zu arbeiten, in dieser Zeit besonders groß,“ erzählt Bartsch.

via GIPHY

Dirk Beisel vom Marketing in der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier bestätigt: „Bei Neuanmeldungen verhält es sich ähnlich. Von November bis Februar ist ein größerer Zuwachs zu verzeichnen als im Mai oder Juni. Der Vorsatz, im neuen Jahr etwas für die Gesundheit zu tun, führt auch bei uns zu erhöhten Anmeldungen im Januar, das sich aber über den Februar hinaus fortsetzt.

>>> Sportlich! Größtes Pfitzenmeier Studio wird in Bahnstadt gebaut

Merken Kunden schon den Unterschied?

Wir haben auch bei Sportlern nachgefragt, die bereits seit Jahren die Fitness-Centren der Region besuchen. 

Dennis, der seit rund sechs Jahren das Venice Fitnessstudio in Heidelberg und Sinsheim besucht, merkt auch einen Neukundenzuwachs

Wir denken bei dem Gespräch an Bilder von vollen und besetzten Trainingsgeräten und fragen ihn, ob die vielen neuen Leute ihn beim Training behindern. „Da ich morgens trainiere geht es. Aber es kann schon nervig sein“, so Dennis. 

Übrigens: Auch der deutschlandweite Trend für mehr Fitness steigt stetig. Allein 2017 waren über 10,6 Millionen Deutsche in einem Fitnessstudio angemeldet – rund 5 Prozent mehr als im Vorjahr.

Allerdings: Laut einer ,YouGov‘-Erhebung haben 78 Prozent der rund 2.000 Befragten sich im Jahr 2018 NICHT in einem Fitnessstudio angemeldet. Und für 2019 wollen das nur zwei Prozent dieser Gruppe ändern.

Auch Benni, der regelmäßig in Heidelberg trainiert, sieht in diesem Jahr kaum eine Veränderung: „An sich, sehe ich immer nur die gleichen Nasen“, so der 26-Jährige.

Die Abstimmung ist beendet.
Dein Vorsatz 2019: Willst Du mehr Sport machen?
Ja, aber ich mache schon lange Sport.
68.62%
Ja, ich habe mich auch bei einem Fitnessstudio angemeldet.
19.6%
Nein, will ich nicht.
11.76%

jol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare