REWE Group macht's vor

Was hältst Du vom Plastikhalm-Verzicht in Supermärkten?

+
Keine Plastikhalme bei REWE, PENNY und toom (Symbolfoto)

Heidelberg/Mannheim/Ludwigshafen - REWE, PENNY und toom wollen in Zukunft auf Plastikhalme verzichten. Wie findest Du diesen umweltbewusst Schritt?

Es sind Bilder, die um die Welt gehen: Müll, der im Meer treibt, ein Strohhalm, der qualvoll in der Nase einer Schildkröte steckt und tote Tiere, die Plastik gefressen haben. 

via GIPHY

Allein in Deutschland werden etwa 4,8 Milliarden (!) Plastikhalme nach etwa 20 Minuten Verbrauchszeit weggeworfen. Um diesen enormen Konsum und Umweltverschmutzung einzudämmen, zieht die REWE Group nun eine Konsequenz.

Wie der Konzern am Mittwoch (4. Juli) mitteilt, werden seine 6.000 Märkte (dazu zählen REWE, PENNY und toom Markt) in Zukunft auf die Plastikhalme verzichten. Aktuell soll nur noch der Restbestand verkauft werden, bis nichts mehr da ist. „Mit dem Verzicht spart die REWE Group zukünftig in ihren Märkten über 42 Millionen Einweg-Plastikhalme pro Jahr ein“, heißt es in einer Pressemitteilung. 

Stattdessen will die Firma ab dem Frühjahr 2019 Alternativen aus FSC/PEFC zertifiziertem Papier, Weizengras oder Edelstahl in seinen Sortimenten aufnehmen. 

Was hältst Du davon?

Die Abstimmung ist beendet.
Sollen überall Plastikhalme verboten werden?
Ja!
78.64%
Nein!
21.35%

+++

Teile Deine Meinung auch mit auf Facebook:

pm/jol

Quelle: Mannheim24

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.