Sexuelle Belästigung

Mann fasst junger Rollstuhlfahrerin (16) an die Brust!

+
Sexuelle Belästigung im Bus: Ein Mann fasst einer Rollstuhlfahrerin an die Brust. (Symbolbild)

Neckargemünd - Eine 16-jährige Rollstuhlfahrerin wird am Freitagnachmittag im Bus von Heidelberg nach Neckargemünd zum Opfer eines Widerlings. Er begrapscht sie:

Am Freitagnachmittag (9. März) ist eine 16-jährige Rollstuhlfahrerin mit zwei Freundinnen zwischen 16:23 und 16:40 Uhr im Linienbus von Heidelberg Bismarckplatz nach Neckargemünd unterwegs.

Während der Fahrt nähert sich ihr ein Mann mittleren Alters und fasst der wehrlosen Rollstuhlfahrerin an die Brust! Eine ihrer Begleiterinnen informiert sofort den Busfahrer, der unverzüglich handelt. Mithilfe weiterer Fahrgäste schmeißt er den Täter am Bahnhof in Neckargemünd aus dem Bus!

Das Problem: So kann der Grapscher entwischen. 

Die Erziehungsberechtigten des 16-jährigen Opfers zeigen die sexuelle Belästigung am Freitagabend kurz nach 18 Uhr bei der Polizei an. 

Weitere Ermittlungen ergeben, dass dem Fahrer des Busses der sexuelle Hintergrund der Belästigung nicht bewusst war. Zum Tatzeitpunkt befanden sich zahlreiche Fahrgäste im Bus, die wichtige Beobachtungen gemacht haben könnten!

Täterbeschreibung

  • männlich
  • etwa 50 bis 55 Jahre alt
  • 1,80 bis 1,85 Meter groß
  • circa 85 bis 90 Kilo schwer
  • graue längere Haare (über die Ohren bis zum Hald reichend)
  • breite große Nase
  • buschige dicke Augenbrauen
  • ungepflegtes Erscheinungsbild
  • trägt zur Tatzeit hellgraue Hose und hellgrauen Anorak
  • ist zur Tatzeit alkoholisiert

Die weiteren Ermittlungen führt das Dezernat Sexualdelikte der Kriminalpolizei aus Heidelberg. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Vorfall machen oder Hinweise auf den Gesuchten geben können, werden gebeten sich unter ☎ 0621 174 4444 bei der Kriminalpolizei zu melden.

pol/hew

Mehr zum Thema

Kommentare