Bei Schleuse Neckargemünd

Wasser-Öl-Gemisch in undichtem Schiff: Schlimmeres verhindert!

+
DLRG und Berufsfeuerwehr sind an der Neckargemünder Schleuse im Einsatz - B37 teils gesperrt

Heidelberg-Schlierbach - Wegen einem technischen Defekt sind die DLRG und die Feuerwehr an der Schleuse  Neckargemünd im Einsatz. Zum Glück konnte Schlimmes verhindert werden:

Update 15:10 Uhr: Aktuelle Ermittlungen bestätigen, dass eine defekte Deckwasserpumpe schuld daran ist, dass circa 25.000 Liter Wasser in das mit 1150 Tonnen Gips beladene Schiff gelaufen sind. 

Es ist in dem Maschinenraum eingedrungen und hat sich dort mit dem Öl vermischt. Zum Glück ist diese Wasser-Öl-Mischung jedoch nicht wieder in den Neckar gelaufen! Die Feuerwehr hat zur Sicherheit trotzdem einen sogenannten "Ölschlängel" ausgelegt.

Ein Pumpwagen des Abwasserzweckverbandes saugt das Wasser aus dem Maschinenraum. Sobald die Abpumparbeiten beendet sind, wird das Schiff repariert.

Die Wasserschutzpolizei ermittelt aktuell in dem Fall.

Defekte Pumpe schuld an Wassereinbruch im Maschinenraum

Update 13:10 Uhr: Nach bisherigen Informationen ist eine defekte Pumpe schuld daran, dass die 25.000 Liter Wasser in das mit Gips beladene Schiff laufen. Es ist talabwärts auf dem Neckar unterwegs gewesen, als der Alarm losgeht!

Aus Sicherheitsgründen legt die Feuerwehr eine Ölsperre auf dem Neckar. Außerdem sind zwei Pumpfahrzeuge angefordert worden. 

Die Sperrung auf dem rechten Fahrstreifen der B37 Richtung Heidelberg besteht immer noch.

25.000 Liter Wasser laufen in das Schiff

Ein mit Gips beladenes Gütermotorschiff muss am Dienstagmittag (12. Februar) oberhalb der Schleuse Neckargemünd in Heidelberg-Schlierbach befestigt werden. Wegen einem technischen Defekt sind circa 25.000 Liter Wasser in das Schiff gelaufen!

Die DLRG und die Berufsfeuerwehr Heidelberg sind deshalb vor Ort und pumpen das Wasser mit einem Pumpfahrzeug ab.

DLRG und Berufsfeuerwehr sind an der Neckargemünder Schleuse im Einsatz - B37 teils gesperrt

Auf Höhe des Einsatzortes ist der rechte Fahrstreifen der B37 Richtung Heidelberg gesperrt.

Außerdem wird der Schifffahrtsverkehr für eine halbe Stunde gesperrt.

pri/cet

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare