Täter auch in Region aktiv

Polizei zerschlägt Autoschieber-Bande!

+
Einen Mercedes CLS wie diesen klauten zwei Unbekannte vom Hof eines Autohauses in Heidelberg-Rohrbach (Symbolfoto).

Heidelberg/Hockenheim - Einer international agierenden Autoschieber-Bande konnte jetzt endlich das Handwerk gelegt werden! Gesamtschaden: mehrere Millionen Euro. Die Festnahme.

Tolle Kooperation zwischen deutschen und schweizerischen Polizeibehörden.

Eine Spezialeinheit schnappte jetzt zwei Köpfe einer international tätigen Autoschieber-Bande, die in der Schweiz, in Deutschland und im Fürstentum Liechtenstein aktiv war! 

Am 22. Oktober konnten in München zwei 47 und 33 Jahre alte Polen festgenommen werden. Beide Männer sind einschlägig vorbestraft und europaweit zur Fahndung ausgeschrieben.

Die Verdächtigen hatten gefälschte oder gestohlene Kennzeichen sowie unzählige TÜV-Stempel, Zulassungs- und Umweltplaketten bei sich.

Die Bande soll seit 2011 Luxuskarossen im Wert von mehreren Millionen Euro gestohlen, dann mit gefälschten Kennzeichen nach Polen und andere Länder überführt und verkauft haben.

Darunter auch ein am 25. September aus einem Heidelberg-Rohrbacher Autohaus dreist geklauter Mercedes CLS (wir berichteten) sowie ein Mercedes GL von einem Händler in Hockenheim. Gesamtschaden allein hier rund 100.000 Euro.

Bereits in den Tagen zuvor konnten mehrere Verhaftungen verzeichnet werden. Die Ermittlungen der Kripo Heidelberg sowie der involvierten Strafverfolgungsbehörden sind noch nicht abgeschlossen.

Die Schweiz hat die Auslieferung aller in Deutschland festgenommenen Tatverdächtigten beantragt.

pol/pek

Quelle: Mannheim24

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare