Gutes Rad ist nicht teuer

Nach CarSharing kommt jetzt „VRNnextbike“

+
Fahrradvermietsystem VRNnextbike startet in der Metropolregion. 

Heidelberg/Mannheim – Startschuss für VRNnextbike! Ab Freitag können Hobby-Radler das Angebot an 30 Stationen in der Metropolregion nutzen. 

Die Firma nextbike GmbH stellt ab sofort in Kooperation mit den Städten Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen in einer ersten Ausbaustufe an 30 Stationen rund um die Uhr Mietfahrräder zur Verfügung.. 

Neben dem Standort „Hochschule Ludwigshafen“ kommen im April noch weitere Stationen in den drei Städten hinzu.  

Gutes Rad ist nicht teuer 

VRNnextbike-Kunden zahlen im Normaltarif pro angefangene halbe Stunde 1 Euro. Der Höchstbetrag innerhalb von 24 Stunden beträgt 9 Euro. VRN-Zeitkarteninhaber und stadtmobil-CarSharing Kunden bekommen einen günstigeren Tarif.

Genau da, wo man es braucht

Die Mietfahrradstationen befinden sich häufig an großen städtischen Verkehrsknotenpunkten in unmittelbarer Nähe von Haltestellen des ÖPNV. 

So kann man beispielsweise direkt von der Straßenbahn aufs Rad, falls sich die Haltestelle nicht direkt am Zielort befindet.

Ganzjährig, 24 Stunden an 7 Tagen der Woche

Die Räder können ganzjährig, 24 Stunden an 7 Tage der Woche auch städteübergreifend an einer der Stationen ausgeliehen sowie an einer anderen abgegeben werden. 

Der Verleih ist voll automatisiert am Stationsterminal, p er App oder Hotline-Anruf möglich. 

Wer einmal bei VRNnextbike angemeldet ist, kann auch alle anderen von nextbike betrieben Fahrradverleihsysteme nutzen – und das weltweit!

Die drei Städte Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen sowie der VRN investieren gemeinsam über 5 Jahre lang insgesamt 1,05 Millionen Euro. 

Ab Mai wird das Fahrradvermietsystem dann zusätzlich um den Standort Speyer erweitert, sodass bis zum Sommer an insgesamt 62 Stationen über 500 Fahrräder zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen und eine mögliche Registrierung findest Du

hier

lin

Quelle: Mannheim24

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Kommentare