Verbotene Rockergruppe

Razzia! So schlägt das LKA den Boxclub ‚Osmanen Germania‘ k.o.

+
Bei Führungsmitgliedern der ‚Osmanen Germania‘ finden Razzien statt. (Symbolfoto)

Heilbronn - Nach dem Verbot des ‚Osmanen Germania Boxclub‘ greift das Bundeskriminalamt hart durch. So ist die Razzia in Heilbronn abgelaufen:  

Schon lange steht die Rockergang ‚Osmanen Germania Boxclub‘ auf der Beobachtungsliste der Polizei. Neben Erpressung, Drogenhandel und Zwangsprostitution sollen die Mitglieder der türkischen Regierungspartei AKP und dem Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan nahe stehen. 

Bereits im März 2018 werden Razzien gegen Führungsmitglieder in Mannheim und Ludwigshafen durchgeführt und hunderte Personen verhaftet. 

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) beschließt daraufhin am 19. Juni ein deutschlandweites Verbot der Gruppierung. In mehreren Bundesländern, unter Anderem in Baden-Württemberg, werden am Dienstagmorgen (10. Juli) koordinierte Razzien vollzogen. 

Mehrere Wohnungen durchsucht

Unter Leitung des Landeskriminalamts durchsuchen Einsatzkräfte acht Objekte in Forst, Jettingen, Heilbronn, Crailsheim, Wannweil, Niefern-Öschelbronn und Horb. Mehr als 90 Beamte sind dafür im Einsatz. Die Durchsuchungen betreffen führende Mitglieder des Clubs. Die Einsatzkräfte beschlagnahmen verbotene Gegenstände, und Bargeld. 

In den Wohnungen werden Waffen, Geld und verbotene Symbole beschlagnahmt. (Symbolfoto)

Zu den verbotenen Gegenständen gehören übrigens nicht nur Waffen und Drogen. Auch Kutten, Patches und Flaggen werden eingesammelt – alles, was das Symbol des ‚Osmanen Germania Boxclubs‘ trägt

Wie Carsten Dehner, Pressesprecher des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg auf MANNHEIM24-Nachfrage mitteilt, gelten jetzt strenge Regeln für die Mitglieder. 

Das Vereinsvermögen wird komplett beschlagnahmt, damit der Club nicht mehr handeln kann. Außerdem ist die Bildung einer Ersatzorganisation verboten! Sollte jemand dagegen verstoßen, gibt es verschiedene Strafen. Die Mitglieder werden in nächster Zeit weiterhin von Sicherheitsbehörden beobachtet, so der Pressesprecher.

Razzia in Region

Auch in Heilbronn wird die Wohnung einer Führungsperson durchsucht. Laut Ulrich Heffner, Pressesprecher des LKA Baden-Württemberg, läuft die Razzia sehr kontrolliert ab, da der Mieter keine Probleme macht. Die Beamten beschlagnahmen Kutten, Kleidung und Patches, die die verbotenen Symbole tragen. 

Auch Handys und andere Speichermedien werden gefunden. Neben Bargeld in noch unbekannter Höhe befinden sich noch Messer und ein Baseballschläger in der Wohnung. Die restlichen Mitglieder bekommen übrigens einen Brief, der sie über das endgültige Ende ihrer Clubs informiert.

dh

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.