Mörike-Realschule geschlossen 

Schüler (16) äußert Morddrohungen: Großeinsatz in Heilbronn!

+
Großeinsatz in Heilbronn: Polizei fahndet nach 16-Jährigem (Symbolfoto)

Heilbronn - Am Mittwoch kommt es im Stadtgebiet von Heilbronn zu einem Großeinsatz! Ein 16-Jähriger hat vor seiner Mitschülerin besorgniserregenden Pläne geäußert:

Der Direktor der Mörike-Realschule in Heilbronn wird am Mittwoch von einer Schülerin informiert, dass ein Mitschüler vor zwei Tagen gesagt habe, dass er „alle töten“ wolle und er Waffen besorgen und Bomben bauen könne. Der Rektor verständigt daraufhin die Polizei.

Weil der 16-Jährige sich am Morgen krankgemeldet hat, ordnet ein Richter des Heilbronner Amtsgericht die Durchsuchung der elterlichen Wohnung an. Doch auch dort wird der Jugendliche, der die deutsche und polnische Staatsangehörigkeit hat, nicht gefunden. Die Ermittler leiten eine Fahndung ein, die Schule wird geschlossen.

Gegen 13:50 Uhr kann der 16-Jährige von der Polizei festgenommen werden. Ob er seine Drohungen wirklich war machen wollte, ist noch unklar.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare