1. Heidelberg24
  2. Region

Maskierter Mann betritt Supermarkt – plötzlich zieht er eine Waffe!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Mit einer Pistole bewaffnet überfällt ein Räuber einen Supermarkt. (Symbolfoto)
Mit einer Pistole bewaffnet überfällt ein Räuber einen Supermarkt. (Symbolfoto) © picture alliance / dpa

Heilbronn - Ein maskierter Mann überfällt mit einer Waffe einen Supermarkt. Er erbeutet die Tageseinnahmen und fesselt die Mitarbeiter, bevor er unerkannt flüchtet.

Einen wahren Albtraum erleben mehrere Angestellte eines Supermarkts in der Pestalozzieallee in Tauberbischofsheim bei Heilbronn. Als diese am Montagabend (16. Dezember) kurz davor sind den Laden zu schließen, betritt ein Mann gegen 21:52 Uhr das Geschäft. Doch es ist kein Kunde, sondern ein Räuber. Maskiert und mit einer Pistole bewaffnet bedroht der bislang Unbekannte die noch anwesenden Angestellten und fordert die Tageseinnahmen. Nachdem die Mitarbeiter dem Räuber das Geld gegeben haben, fesselt er sie und haut in unbekannte Richtung ab. 

Heilbronn: Überfall auf Supermarkt – Maskierter Räuber auf der Flucht

Nach „einiger Zeit“, wie es im Polizeibericht heißt, gelingt es den Angestellten, sich von den Fesseln zu befreien und die Polizei in Tauberbischofsheim zu rufen. Wie genau die Tat abgelaufen ist und wie viel Geld der Räuber erbeutet, kann die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen. Die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim sucht nun Zeugen des Überfalls auf den Supermarkt in der Pestalozzieallee. 

In Heidelberg steht derzeit ein Mann vor Gericht, der im Juni eine Bankfiliale in Ilvesheim überfallen hat. Mit einer Waffe bedrohte er die Angestellten und schloss sie in einem Tresor ein. 

Oft gelesen: Bewaffneter Überfall auf DHL-Filiale: Hubschrauber-Fahndung nach Täter!

Heilbronn: So wird der Räuber beschrieben

-----

Falls Du eine Beobachtung zu dem Überfall auf den Supermarkt in der Pestalozziallee gemacht hast, melde Dich bei der Kriminalpolizei Tauberboschofsheim unter ☎ 09341810.

Ein Trio überfällt in Weinheim sieben Personen mit einer Pistole. Als die Gruppe sich in einem Kleinbus verschanzt, schlagen die Angreifer die Scheiben mit einem Hammer ein. 

pol/dh

Auch interessant