1. Heidelberg24
  2. Region

Horror-Unfall in Heilbronn: BMW rast gegen Baum – 2 Schwerverletzte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Ein Auto-Wrack
Bei einem Horror-Unfall in Heilbronn werden zwei Personen verletzt. © Julian Buchner/Einsatz-Report24

Heilbronn - Ein Auto rast mit zu schneller Geschwindigkeit gegen einen Baum. Beide Insassen überleben schwer verletzt – was einem Wunder gleichkommt, wenn man das Wrack sieht.

Der Europaplatz in Heilbronn ist schon seit geraumer Zeit als Bereich für Raser-Unfälle bekannt. Ein solch schlimmer Vorfall ereignet sich auch am frühen Sonntagmorgen (6. Februar). Laut der Polizei Heilbonn rast gegen 1:30 Uhr ein BMW von der Mannheimer Straße in Richtung Europaplatz, bei dem es sich um einen Kreisverkehr handelt. Wohl aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit verliert der 37-jährige Fahrer die Kontrolle über den Wagen und kracht dabei frontal gegen einen Baum in der Weiperstraße.

Heilbronn: Horror-Unfall am Europaplatz

Der BMW wird durch den Crash so massiv zerstört, dass die beiden Insassen darin eingeklemmt sind. Die Befreiung soll etwa 30 Minuten gedauert haben. Der 37-Jährige und seine 33-jährige Beifahrerin überleben den Horror-Unfall in Heilbronn zwar, müssen aber mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Sieht man sich die Bilder des Wracks an, ist es ein Wunder, dass überhaupt jemand diesen Unfall überlebt hat.

Da mehrere Personen den Crash am Europaplatz beobachtet haben und anschließend unter Schock stehen, sind Notfallseelsorger im Einsatz. Der Verkehrsdienst Weinsberg hat unterdessen die Ermittlungen aufgenommen. Die Höhe des Schadens am BMW beträgt etwa 25.000 Euro. Die Straße gleicht nach dem Unfall einem Trümmerfeld und muss gereinigt werden. Auch im August 2020 ereignet sich am Europaplatz in Heilbronn ein schwerer Unfall. (pol/Einsatzreport24/dh)

Auch interessant

Kommentare