Handbremse nicht angezogen

Schwerverletzt! Postauto drückt Briefzusteller (22) an Wand

+
(Symbolfoto)

Hemsbach – Von seinem eigenen Dienstfahrzeug wird ein 22-jähriger Briefzusteller gegen eine Hauswand gequetscht, erleidet dabei schwerste Verletzungen. Was passiert ist:

Schrecklicher Arbeitsunfall am Dienstagmittag in der Rittergasse...

Ein junger Briefzusteller (22) hält mit seinem Fahrzeug kurz vor 12 Uhr vor einem Anwesen und steigt aus, um schnell Zusendungen im Briefkasten einzuwerfen.

Fatal: Weil er die Handbremse nicht anzieht und keinen Gang eingelegt hat, rollt das Auto auf leichtem Gefälle los, klemmt ihn zwischen Hauswand und Stoßstange ein!

Der 22-Jährige erleidet schwerste Verletzungen an Beinen, Becken und Oberkörper, wird zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus eingeliefert.

Nähere Informationen zu seinen Gesundheitszustand und darüber, ob er womöglich sogar in Lebensgefahr schwebt, liegen der Polizei nicht vor.

Laut Polizeibericht holte ein Ersatzfahrer das Zustellfahrzeug ab und setzte die Auslieferungstour fort.

Sachschaden rund 2.000 Euro.

pol/pek

Kommentare