Keine Verletzen 

Gartengrundstück steht in Flammen: War es Brandstiftung? 

+
In Heppenheim brennt am Karfreitag ein Gartengrundstück. 

Heppenheim - Am Karfreitag (19. April) wird die Feuerwehr zu Brand auf einem Gartengrundstück gerufen. Neben einem Wohnanhänger steht auch ein Unterstand für Tiere in Flammen! 

Am Karfreitag (19. April) gegen 23 Uhr rückt die Feuerwehr zu einem Gartengrundstück nahe der Bürgermeister-Kunz-Straße zu einem Brand aus. Als sie dort ankommen, steht nicht nur nur ein Wohnanhänger, sondern auch ein Unterstand für Ziegen, Gänse und Hühner, sowie mehrere Bäume, Sträucher und ein Gartenzaun aus Reißig in Flammen!

Brand in Heppenheim: Tiere in Sicherheit 

Die Feuerwehren aus Heppenheim und dem Ortsteil Hambach können den Brand unter Kontrolle bringen und schließlich löschen. Dabei wird niemand verletzt. Nach Augenzeugenberichten brechen einige Hühner und Ziegen aus und irren in der Gegend umher. 

Die Tiere flüchten aus ihrem brennenden Unterstand. 

Der Besitzer der Tiere und Rettungskräfte fangen die Tiere wieder ein und bringen sie auf ein anderes Grundstück. Sie sind unverletzt. 

Feuer eines Gartengrundstückes in Heppenheim: Polizei bittet um Hinweise zu dunklem Auto!

Da Die Polizei Brandstiftung nicht ausschließt, ist im Bereich um das Feuer zunächst ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Die Polizei in Heppenheim hat die Ermittlungen zur Brandursache und der genauen Schadenshöhe aufgenommen. Mit Ergebnisse ist erst in der kommenden Woche zu rechnen. Im Zusammenhang mit dem Brand bittet die Polizei um Hinweise zu einem dunklen Auto, das laut Zeugenangaben ohne Licht aus dem Bereich des Brandortes, in Richtung der A5 gefahren sein soll. 

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Heppenheim (K10) unter der ☎ 06252 / 706-0.

Am Karfreitag brennt es auch gleich drei Mal in Sinsheim – und das innerhalb weniger Stunden! Treibt in Sinsheim etwa ein Feuerteufel sein Unwesen

Erst am 17. April brennt ein Chinarestaurant in Kronau komplett ab. Die Brandursache ist immer noch ungeklärt. Der Deutsche Wetterdienst warnt derweil am Osterwochenende vor Waldbränden. Dabei handelt es sich um die zweithöchste Warnstufe – eine Entspannung der Situation ist noch nicht in Sicht. 

pol/ktv/kp

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare