Schock in Psychiatrie

Brand in Vitos Klinik: Patientin zündet Bett an – Zwei Stationen geräumt

+
Ein brennendes Bett löst in der Vitos Klinik in Heppenheim einen Feueralarm aus.

Heppenheim - In der Vitos Klinik bricht mitten in der Nacht ein Feuer aus. Glücklicherweise wird niemand verletzt und das Feuer kann schnell gelöscht werden. Die Kriminalpolizei sucht nach der Ursache. 

  • Feueralarm in Vitos Klinik in Heppenheim
  • Bett brennt in Patientenzimmer
  • Großeinsatz der Feuerwehr

Update um 12:30 Uhr: Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Südhessen auf Anfrage mitteilt, ist der Brand von einer Patientin der Vitos Klinik in Heppenheim gelegt worden. Wie genau sie ihr Bett anzünden konnte, ob sie in einem psychischen Ausnahmezustand handelte oder in welchem Bereich die Frau untergebracht ist, werde derzeit noch ermittelt. 

Heppenheim: Brand in Vitos Klinik – Großeinsatz der Feuerwehr

Erstmeldung: Schock für Patienten und Mitarbeiter der Vitos Klinik in Heppenheim. Am frühen Montagmorgen (30. Dezember) geht auf einer Station im ersten Obergeschoss der Feueralarm los. Zu dem Zeitpunkt um 1 Uhr dürften die meisten Patienten bereits geschlafen haben und werden nun laut geweckt. Kurz darauf geht bei der Leitstelle der Alarm ein und ein Löschzug der Feuerwehr macht sich auf den Weg in die Viernheimer Straße in Heppenheim. Dort beginnen die Einsatzkräfte sofort mit den Löscharbeiten und zwei Stationen werden vorsorglich geräumt. Auch zahlreiche Wagen der Polizei und des Rettungsdienstes sind im Einsatz. 

Heppenheim: Brand in Vitos Klinik – Bett steht in Flammen

Schnell finden die Feuerwehrleute den Ursprung des Brandes der Vitos Klinik in Heppenheim. Es handelt sich um ein Bett, das Feuer gefangen hat! Verletzt wird bei dem Vorfall glücklicherweise niemand. Gegen 1:50 Uhr gelingt es der Feuerwehr Heppenheim das Feuer zu löschen. 17 Bewohner der Vitos Klinik können danach nicht mehr in ihre Zimmer zurückkehren und müssen an anderen Orten untergebracht werden. 

Ein brennendes Bett löst in der Vitos Klinik in Heppenheim einen Feueralarm aus.

Aufregung am 23. Januar in der Schwetzingerstadt! Im REWE in Mannheim brennt es, sofort muss der Supermarkt evakuiert werden. Die Feuerwehr startet umgehend mit den Löscharbeiten. Laut der Polizei wird mindestens eine Person verletzt.

Im September gibt es es auch einen Feueralarm in einer Psychiatrie in Mannheim. Durch brennendes Toilettenpapier muss die Feuerwehr zum Zentralinstitut für seelische Gesundheit ausrücken. 

Heppenheim: Ursache für Brand noch unklar

Nach dem Brand in der Vitos Klinik in Heppenheim ermittelt die Kriminalpolizei die Ursache für die Flammen. Es wird vermutet, dass eine Patientin ihr Bett angezündet hat, was aber von einem Sprecher des Polizeipräsidiums Südhessen auf Anfrage nicht bestätigt werden kann. Die Vitos Klinik in Heppenheim ist ein psychiatrisches Krankenhaus, in dem es auch eine forensische Abteilung gibt. Auf welcher Station das Feuer ausgebrochen ist, ist bislang unbekannt. 

In der Mannheimer Innenstadt steht ein Sperrmüllhaufen lichterloh in Flammen. Die Polizei vermutet, dass ein Feuerwerkskörper den nächtlichen Brand ausgelöst haben könnte. 

In einem Mannheimer Krankenhaus kursiert das Gerücht, dass sich ein Patient mit dem Coronavirus infiziert hat. Das Gerücht verbreitet sich in den sozialen Medien und über Messengerdienste – die Polizei warnt die Bevölkerung vor Fake News.

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare