Spur der Verwüstung 

Über Tribüne „geflogen“: Promille-Fahrer landet mitten in Stadion! 

+
Die wilde Fahrt des Transporters führt auch quer über das Fußballfeld. 

Herxheim - Kurioser Unfall in der Nacht zum Sonntag: Ein betrunkener Transporter-Fahrer kracht durch den Zaun eines Sportgeländes und „fliegt“ über eine Stehtribüne ins Innere des SV Viktoria-Stadions!

Der Unfall ereignet sich am frühen Sonntagmorgen gegen 4 Uhr. Der 45-jährige Fahrer eines VW-Transporters durchbricht zunächst von der Hatzenbühler Straße aus einen Zaun zum Sportgelände des SV Viktoria Herxheim. Dann „fliegt“ das schwere Auto über einen Teil der Stehtribüne ins Stadion-Innere, durchbricht zwei Banden.

Damit ist die wilde Fahrt aber noch nicht beendet: Im Stadion sucht der Promille-Fahrer offenbar einen Ausweg und richtet noch mehr Verwüstung an. Die Flucht misslingt jedoch, weil alle Tore des Geländes verschlossen sind. Die Polizei kann den Fahrer festnehmen – er hat stolze 1,6 Promille. Bei dem Crash wird er leicht verletzt.

Zurück bleibt eine verwüstete Rasenfläche, zwei kaputte Banden und diverse beschädigte Hecken, Bäume und Verkehrsschilder. Der Transporter ist Schrott. Gesamtschaden: 15.000 Euro.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare