Großeinsatz der Feuerwehr

Lagerhallen-Großbrand: Schaden in Millionenhöhe!

+
Großbrand einer Lagerhalle in Hochdorf-Assenheim

Hochdorf-Assenheim - In einer Lagerhalle ist am Sonntagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Eine gewaltige schwarze Rauchwolke ist über der Region zu sehen.

+++UPDATE 5. Januar: Nachdem am 4. Januar ein Gutachter den Tatort untersucht hat, gibt es neue Erkenntnisse. Demnach ist das Feuer durch einen technischen Defekt an einem Traktor entstanden. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.+++

+++UPDATE 3. Januar: Die Brandursache ist immer noch unklar. Die Lagerhalle ist einsturzgefährdet, weshalb das Gutachten des Brandsachverständigen erst nach Abtragung des Gebäudes erstattet werden kann. Der Sachschaden beläuft sich derzeitigen Schätzungen zufolge auf etwa 2.000.000 Euro.+++

Wegen des starken Rauchs werden die Anwohner der Region über die Warnsysteme Katwarn und Nina dazu aufgerufen, Fenster und Türen vorsorglich geschlossen zu halten. Einsatzkräfte führen in der Umgebung Schadstoffmessungen durch. Dabei seien keine erhöhten Werte festgestellt worden, teilt die Feuerwehr mit.

Großeinsatz der Feuerwehr

Das Feuer bricht außerhalb von Hochdorf auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Betrieb aus. Die Lagerhalle wird bei dem Brand völlig zerstört. Das Dach stürzt ein, die Wände müssen mit einem Bagger eingerissen werden, um zu den Brandstellen zu gelangen.

In dem Gebäude gab es laut Feuerwehr Wohnräume von Erntehelfern. Außerdem wurden dort landwirtschaftliche Maschinen und Geräte gelagert. Verletzt wird glücklicherweise niemand.

Immenser Sachschaden

„Der geht wohl in die Millionen“, schätzt die Polizei den durch das Feuer entstandene Schaden. Rund 170 Einsatzkräfte sind der Feuerwehr zufolge bei dem Einsatz vor Ort. Noch am Nachmittag müssen einzelne Glutnester bekämpft werden. 

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist noch unklar. Das soll jetzt ein Sachverständiger klären.

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare