Ursache unbekannt

Motorradfahrer (†42) stirbt bei Unfall in Linkskurve

+
Unfall endet für Motorradfahrer (†42) tödlich (Symbolfoto)

Hochstadt - Ein 42-jähriger Motorradfahrer ist am Samstagmorgen auf der L540 unterwegs. Doch bei einer Linkskurve verliert er die Kontrolle und kommt von der Straße ab:

Gegen 6:30 Uhr wird der Polizei Landau ein vermutlich tödlicher Unfall zwischen Hochstadt und Freimersheim gemeldet. Als die Beamten dort eintreffen, bestätigen sie den traurigen Verdacht. 

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand kam der 42-Jährige aus der Verbandsgemeinde Offenbach. Er war mit seiner Honda in Richtung Hochstadt unterwegs, als er in einer leichten Linkskurve aus unbekannter Ursache von der Straße abkommt. Er schleudert über den Grünstreifen und gegen mehrere Bäume. 

Vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer haben den Mann leblos an der Unfallstelle gefunden und umgehend die Polizei alarmiert. 

Zur Klärung der genauen Unfallursache und Umstände wird ein Gutachter verständigt und das Unfallfahrzeug sichergestellt. Die L540 war für 2,5 Stunden voll gesperrt.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale 

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Asyl-Streit: Große Koalition verliert Mehrheit bei Wählern - AfD mit Rekordwert

Asyl-Streit: Große Koalition verliert Mehrheit bei Wählern - AfD mit Rekordwert

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - So entschuldigt sich Deutschland

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - So entschuldigt sich Deutschland

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.