Fahrbahnerneuerung im Autobahndreieck Hockenheim

A61: Und noch eine Baustelle - Abfahrtsrampe zur A6 Richtung Mannheim einspurig!

+

Hockenheim - Da leider nichts für die Ewigkeit ist, werden ab Montag (30. Juli) umfangreiche Sanierungsarbeiten am Autobahndreieck Hockenheim durchgeführt. Alle Infos:

Bereits seit Donnerstag, dem 26. Juli 2018, wird die Verkehrsführung aufgebaut. Die eigentlichen Sanierungsarbeiten beginnen am Montag, dem 30.Jul i 2018. 

Während der Bauarbeiten wird der Verkehr auf einen Fahrstreifen beschränkt!

Die Maßnahmen im Überblick

Im ersten Bauabschnitt wird der Asphalt des Standstreifens im Rampenbereich abgefräst. Die hydraulisch gebundene Tragschicht (HGT) wird aufgebrochen. Diese wird anschließend erneuert, der Standstreifen asphaltiert. 

Im Bereich der Rampe befinden sich zudem drei Brückenbauwerke. Diese erhalten im Bereich des rechten Fahr- sowie des Standstreifens parallel eine neue Fahrbahndecke aus Asphalt. 

Ebenfalls zeitgleich werden Schadstellen im rechten Fahrstreifen der Betonfahrbahn ausgebessert.

Nach Abschluss der ersten Bauphase wird der Verkehr umgelegt, die Fahrbahndecke auf den restlichen Brückenflächen ausgetauscht sowie Schadstellen im linken Fahrstreifen der Betonfahrbahn ausgebessert.

Umfang und Kosten

Im Rahmen der Maßnahme werden insgesamt 6.200 Quadratmeter Asphalt eingebaut. Die Gesamtkosten für das Bauvorhaben belaufen sich auf rund 800.000 Euro.

Wann ist der ‚Spuk‘ vorbei?

Voraussichtlich in 18 Wochen, also Anfang Dezember. Weil zum Glück nichts für die Ewigkeit ist...

Mehr Infos unter findest du beim Regierungspräsidium Karlsruhe

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare