Am Hockenheimring

Auf dieser Monster-Bühne rocken AC/DC 100.000 Fans!

+
So wie hier in Nürnberg am 8. Mai wird die Bühne von AC/DC auf dem Hockenheimring aussehen.

Hockenheim – Die rund 100.000 Fans scharren schon mit den Hufen – passend zu den riesigen Stierhörnern auf der Monster-Bühne von AC/DC. Unser Reporter am Mittwoch beim Aufbau am Ring:

Ein Brummi nach dem anderen rollt ins Motodrom, unzählige fleißige Arbeiter wuseln übers riesige Gelände, kilometerweise werden Kabel verlegt...

So langsam nimmt das Rock-Spektakel des Jahres Formen an – die Kult-Band AC/DC am Samstag (16. Mai) mit ihrer „Rock or Bust“-Tour auf dem legendären Hockenheimring!

Doch was für unsereins nach Chaos aussieht, ist für die Roadies absoluter Tour-Alltag. Jeder Handgriff sitzt, wenn mit Flaschenzügen die Boxen getürmt werden.

Etwa 52 Sattelschlepper werden es am Ende alleine für die Bühne (70 Meter breit, 24 Meter hoch) sein!

Auf dieser Monster-Bühne rocken AC/DC 100.000 Fans!

Gleich drei solcher Bühnen touren mit der Band durch die Welt – allerdings gibt´s das technische Equipment nur einmal. Deshalb muss dies erst vom Konzert zuvor angekarrt werden. Zwei Tage bevor das erste Gitarren-Riff erklingt.

Und wo sonst die Motoren dröhnen, wird es beim Konzert der Altrocker dank jeder Menge Pyrotechnik, Kanonen-Schüssen und zehntausenden Watt Musik mindestens so laut, wie bei einem Formel1-Rennen.

Damit nicht nur die bis zu 140 Dezibel, sondern auch die Action auf der Bühne bis in die letzte Reihe ankommt, gibt es sechs Video-Walls.

Das AC/DC auf und die Fans vor der Bühne einen ‚Orkan‘ entfachen werden, ist klar! Aber auch die Bühne selbst hält Einiges aus – nämlich einen Sturm mit bis zu 80 Stundenkilometern Windstärke.

So wie hier in Nürnberg am 8. Mai wird die Bühne von AC/DC auf dem Hockenheimring aussehen.

Das Konzert wird ein Feuerwerk aus 40 Jahren Bandgeschichte für Augen und Ohren, wenn Angus Young, Brian Johnson & Co. gegen 20:30 Uhr die Bühne betreten! Um 23 Uhr muss laut Lärmschutzverordnung Ruhe sein. 

Der Aufbau dauert vier Tage, der Abbau zwei Tage. Daran beteiligt sind 60 Bühnenbauer, 120 Stagehands  sowie 30 Licht- und 18 Tontechniker“, erklärt Produktionsleiter Hans-Jürgen Lautenfeld, der bereits vor rund 35 Jahren bei einem AC/DC-Konzert in Speyer mitgewirkt hat.

Interessante Fakten:

– An den rund 80 Gastro-Buden werden 300.000 Liter Bier, 50.000 Liter Alkoholfreies und 200 Tonnen Essen verkauft
– beim Konzert werden 50.000 Liter Wasser und 15.000 Kilowattstunden Strom verbraucht
– 2.000 Leute helfen rund ums Konzert mit, davon 1.000 in der Gastronomie
– 700 Security-Männer, 100 Polizisten und 280 Sanitäter passen auf
– 400 Chemie-Klos und sechs Toiletten-Container stehen parat
– 120 Kilometer Kabel werden für Licht verlegt, 50 Kilometer für den Ton
– fünf Kilometer Zäune umrunden das Gelände
– 730 Lampen setzen AC/DC ins rechte Licht

Übrigens gibt´s an den Tageskassen noch Restkarten zum Preis von 100 Euro: Am Freitag von 10 bis 20 Uhr, Samstag von 10 bis 21 Uhr.

+++

Pssst! Wer schon jetzt wissen will, mit welchen Krachern die ‚Jungs‘ am Samstag die Hütte einreißen – hier die (sehr wahrscheinliche) Setlist:

 1. Rock or Bust
 2. Shoot to Thrill
 3. Hell Ain't a Bad Place to Be
 4. Back in Black
 5. Play Ball
 6. Dirty Deeds Done Dirt Cheap
 7. Thunderstruck
 8. High Voltage
 9. Rock 'n' Roll Train
10. Hells Bells
11. Baptism by Fire
12. You Shook Me All Night Long
13. Sin City
14. Shot Down in Flames
15. Have a Drink on Me
16. T.N.T.
17. Whole Lotta Rosie
18. Let There Be Rock
Zugaben:
19. Highway to Hell
20. For Those About to Rock (We Salute You)

pek

Quelle: Mannheim24

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Kommentare