Ermittlungen gehen weiter

Busunglück in Hockenheim: Fahrer macht Aussage zu Unfall!

+
Bei einem schweren Unfall auf der L722 werden 16 Personen verletzt – zum Teil lebensgefährlich!

Hockenheim - Vor fast zwei Wochen werden bei einem schweren Busunfall 16 Personen verletzt. Der Grund für den Crash ist weiterhin unklar. Nun kann der Busfahrer endlich vernommen werden:

Bei einem Unfall zwischen einem Reisebus und einem Lkw werden am 11. Oktober 16 Personen verletzt, 9 davon schwer. Die meisten Verletzten können mittlerweile das Krankenhaus verlassen, darunter auch der Lkw-Fahrer. Die Ursache für den Crash ist bislang unklar, die Polizei ermittelt in dem Fall.

Durch eine neue Aussage kommt vielleicht etwas Klarheit in die Ermittlung. Der Busfahrer hat endlich ausgesagt, nachdem sein Zustand nicht mehr lebensbedrohlich ist. Zuvor ist eine Vernehmung nicht möglich gewesen.

Was genau er den Beamten erzählt hat, ist bisher aber unklar. Laut einer Polizeimeldung von Dienstag (23. Oktober) wolle man sich dazu nicht äußern, bis weitere Zeugen vernommen worden seien! Das passiere in den nächsten Tagen.

5 Rettungshubschrauber nach schwerem Busunglück im Einsatz – 4 Menschen in Lebensgefahr!

FOTOS

Was ist passiert?

Der Bus, in dem 30 Touristen aus Deutschland, den USA, Kanada und Australien saßen, war auf der L722 in Richtung Speyer unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen stieß er mit einem Sattelzug zusammen. 

Die Einsatzkräfte rückten unter anderem mit 5 Hubschraubern aus. Auf der Strecke erstreckte sich ein Trümmerfeld. Wie später bekannt wird, waren die Reisende auf dem Weg zu einer Flusskreuzfahrt auf dem Rhein.

dpa/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare