Hoher Schaden

Fahranfänger setzt sich betrunken ans Steuer - Unfall!

+
Fahranfänger baut Unfall (Symbolfoto)

Hockenheim - Mit über 1 Promille setzt sich ein 18-Jähriger in einen BMW und fährt los. Seine Fahrt endet mit einem hohen Schaden:

In der Nacht zum Montag (7. Januar) ist ein 18-Jähriger mit seinem BMW in der Überführungsstraße in Richtung Talhausstraße unterwegs. 

Der Fahranfänger sitzt betrunken am Steuer und vermutlich aufgrund dessen lenkt er seinen Wagen zu stark nach rechts und kommt von der Straße ab. Er kracht gegen ein Brückengeländer und schleudert zurück auf die Fahrbahn. Dort bleibt sein Auto stehen. 

Ein herannahender 63-jähriger Opel-Fahrer erkennt den Unfall zu spät und fährt gegen den BMW. Der Mann klagt anschließend über Verletzungen, allerdings ist über die Schwere derzeit nichts bekannt. An beiden Autos entsteht ein Schaden von mehreren tausend Euro. Insgesamt schätzt die Polizei den Gesamtschaden auf rund 10.000 Euro. 

Zum Unfallzeitpunkt hat der 18-Jährige 1,12 Promille Alkohol intus. Er sieht einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Mannheim entgegen.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare