Weil er angefahren wird

Mann (51) schlägt Frau (27) nach Unfall ins Gesicht!

+
Wenn das Oper zum Täter: Angefahrener Radfahrer wehrt sich gewaltsam gegen Autfahrer (Symbolfoto)

Hockenheim - Am Samstagmorgen ist eine junge Frau in ihrem Hyundai unterwegs. Sie übersieht einen Radfahrer, fährt ihn an. Der lässt sich das nicht gefallen und wird sogar handgreiflich.

Es ist gegen 08:40 Uhr am Samstagmorgen (27. Oktober), als eine 27-Jährige mit ihrem Auto von der Ketscher Straße in die Talhausstraße einbiegen will. Dabei übersieht sie einen Radfahrer. Sie fährt ihn an. Sogar so sehr, dass dieser auf die Motorhaube und gegen die Windschutzscheibe des Hyundai geschleudert wird. Dabei verletzt sich der 51-Jährige an Beinen und Oberkörper. Dies stoppt ihn jedoch nicht. 

Auf Schreie folgen Schläge

Der geschädigte Mann scheint so erbost zu sein, dass er seine Verletzungen kurzerhand vergisst. Er geht auf die Unfallverursacherin los, schreit sie an und schlägt ihr dann wohl sogar ins Gesicht. Der entstandene Sachschaden an Auto und Rad beträgt 2500 Euro. Die Beamten des Polizeireviers Hockenheim ermitteln. 

pol/chh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare