+

Vierbeiner gerettet

Bei 33 Grad! Rentner lässt Hund in Auto zurück

  • schließen

Hockenheim - Unglaublich! Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad lässt ein 75-jähriger Senior seinen Vierbeiner im Auto – und geht in aller Seelenruhe einkaufen.

Nein, der Super-Sommer scheint nicht allen Metropolitanern gut zu tun.

In der größten Mittagshitze geht ein 75-jähriger Mann am Samstag einkaufen. Doch anstatt seinen Vierbeiner vor dem Supermarkt anzubinden, lässt der Senior das arme Tier einfach im Wagen zurück – und das bei 33 Grad!

Eine Kundin bemerkt den Vierbeiner und verständigt Supermarktmitarbeiter und Polizei.

Erst nach mehrmaligem Aufrufen in der Filiale kehrt der Rentner zurück.

Die Härte: Der Mann zeigt sich mehr als uneinsichtig und will offenbar nicht einsehen, was die ganze Aufregung soll.

Nun erwartet den renitenten Rentner ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. 

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Großeinsatz in Kirchstraße

Großeinsatz in Kirchstraße

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Kommentare