Opel-Fahrer kracht gegen Baustellen-Schild

Zwei Verletzte nach schwerem Unfall auf A6

+
Die Unfallstelle auf der A6 bei Hockenheim am frühen Montagmorgen.

Hockenheim - Am frühen Montagmorgen kracht ein Opel-Fahrer auf der A6 gegen einen digitalen Vorwarner – zwei Personen werden bei dem Unfall verletzt. Die ersten Informationen:

Schwerer Unfall am Montagmorgen auf der A6 in Höhe des Autobahnkreuzes Hockenheim!

Fotos: Zwei Verletzte nach schwerem Unfall auf A6

Ein 23-jähriger Opel-Fahrer ist gegen 3:20 Uhr in Fahrtrichtung Heilbronn unterwegs, als er aus noch unbekannten Gründen gegen einen digitalen Vorwarner mit integriertem Anhänger kracht, der auf dem rechten Standstreifen aufgestellt war und auf eine Nachtbaustelle aufmerksam machte und Tempo 80 signalisierte.

Durch die Wucht des Aufpralls schleudert der Wagen auf den linken Fahrstreifen und prallt gegen die Mittelleitplanke.

Sowohl der Fahrer als auch seine 22-jährige Beifahrerin werden bei dem Unfall verletzt, müssen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Sowohl an dem Auto als auch an dem Vorwarner entsteht Totalschaden – insgesamt geht man von rund 50.000 Euro Schaden aus.

Die Autobahnpolizei Walldorf hat die Ermittlungen aufgenommen.

pol/pri/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare