Erheblicher Sachschaden

Es kracht auf der A6: Zehn Unfälle in fünf Stunden!

+
Eine der Unfallstellen auf der A6 bei Walldorf.

Hockenheim/Sinsheim - Die Polizei zieht eine traurige Bilanz am Freitagnachmittag: Ganze zehn Mal kracht es innerhalb nur weniger Stunden auf der A6! 

Zwischen 12 und 17:30 Uhr kommt es zu zehn Unfällen auf der A6 im Zuständigkeitsbereich der Autobahnpolizei Walldorf. Acht davon zwischen den Anschlussstellen Hockenheim/Schwetzingen und Wiesloch/Rauenberg und zwei zwischen den Anschlussstellen Sinsheim und Wiesloch/Rauenberg.

Glücklicherweise werden die Unfallbeteiligen nur leicht verletzt - auch ein Rettungshubschrauber kommt bei einem Unfall vorsorglich zum Einsatz. Doch der Sachschaden ist erheblich!

Rund um das Walldorfer Kreuz bilden sich Staus mit einer Länge von bis zu acht Kilometern aus allen Richtungen.

Die hohe Unfallquote kann sich die Polizei allerdings nicht erklären. Sicher ist nur, dass die A6 am Freitag mehr befahren wird, als an anderen Freitagen. Eventuell könnte das an der Kurzurlaubern liegen, die den Brückentag am Montag nutzen, um wegzufahren.

jab/pol

Kommentare