Zeugen gesucht!

Nissan-Fahrer fährt Jungen (10) an – danach beschimpft er das Kind und flüchtet

+

Hockenheim - Am Mittwochmittag (26. September) kommt es zu einem Unfall zwischen einem zehnjährigen Fahrradfahrer und einem bislang unbekannten Nissan-Fahrer. Letzterer wird nun gesucht.

Wie verantwortungslos kann man eigentlich sein?

Am Mittwochmittag (26. September) kommt es gegen 12:20 Uhr an der Kreuzung Karlstraße / Bürgermeister-Zahn-Straße zu einem Unfall zwischen einem noch nicht ermittelten Nissan-Micra-Fahrer und einem zehnjährigen Jungen, der auf dem Fahrrad unterwegs ist.

Der Junge gibt bei der Polizei an, dass er – nachdem er nach links und rechts geschaut hatte - über die Kreuzung gefahren war, als er plötzlich von einem blauen Nissan Micra erfasst wurde.

Der Zehnjährige wird danach auf die Motorhaube geschleudert und verletzt. Und was macht der Autofahrer? Er beschimpft das Kind und macht keine Anstalten, auszusteigen, um sich um den verletzten Jungen zu kümmern. Stattdessen flüchtet er einfach von der Unfallstelle.

Der Junge richtet sich schließlich auf und fährt nach Hause, wo er seiner Mutter den Vorfall schildert. Die verständigt die Polizei.

Bislang konnte der Fahrer des blauen Nissan Micra noch nicht ermittelt werden, deswegen erhofft sich die Polizei nun Hinweise aus der Bevölkerung.

+++

Zeugen, die gegen 12:20 Uhr auf den Unfall an der Kreuzung Karlstraße / Bürgermeister-Zahn-Straße aufmerksam wurden und Hinweise zu dem Fahrzeug bzw. zu dem Fahrer geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Hockenheim, ☎ 06205/2860-0, in Verbindung zu setzen.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare