Rastanlage Hockenheim West

Polizeikontrolle auf A6: Zahlreiche Verstöße registriert!

+
Polizeikontrolle auf A6 (Archivfoto)

Hockenheim - Um gegen Wohnungseinbrüche zu kämpfen, hält die Polizei am Mittwoch (15. November) zahlreiche Autofahrer auf der A6 an. Die Bilanz der Kontrollaktion:

Zwischen 12 Uhr bis 19 Uhr führt das Verkehrskommissariat Walldorf auf der Tank- und Rastanlage Hockenheim West auf der A6 eine Großkontrolle durch. Damit will die Polizei gegen die Wohnungseinbrüche vorgehen. Insgesamt 57 Fahrzeuge und 115 Personen werden dabei überprüft. 

Die Bilanz

Die Beamten können fünf Anzeigen wegen Drogenbesitzes und drei wegen Fahrens ohne Führerscheins verzeichnen. Außerdem stehen zwei Personen während der Fahrt unter Alkohol- oder Drogeneinfluss. Außerdem registriert die Polizei drei Verstöße gegen das Waffen- und zwei gegen das Pflichtversicherungsgesetz. 

Zudem wird eine Person verhaftet und ein Fahrzeug muss wegen fehlenden Versicherungsschutzes vor Ort zwangsentstempelt werden. Darüber hinaus sind zahlreiche verkehrsrechtliche Ordnungswidrigkeiten festgestellt und entsprechend geahndet worden.

Übrigens: Die Polizei weist darauf hin, dass bereits weitere Kontrollaktionen geplant sind.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Teenie-Randale auf Kerwe: Schaulustige verursachen Großeinsatz der Polizei!

Nach Teenie-Randale auf Kerwe: Schaulustige verursachen Großeinsatz der Polizei!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil – „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil – „Körpersprache von einem toten Frosch“

4.500 Kräfte – 5.000 Einsätze! Was Feuerwehrmänner täglich leisten

4.500 Kräfte – 5.000 Einsätze! Was Feuerwehrmänner täglich leisten

Mann (28) droht Bundespolizisten sie mit einem Messer zu töten! 

Mann (28) droht Bundespolizisten sie mit einem Messer zu töten! 

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.