Nach Rennen am Hockenheimring

LKW transportiert zwei Rennwagen – plötzlich bricht ein Feuer aus

+
In einem LKW-Auflieger bricht ein Feuer aus. 

Hockenheim - Aufgrund eines Brandes muss die L722 zeitweise gesperrt werden. Grund dafür sind zwei Rennwagen, die nach einem Event am Hockenheimring in einem LKW brennen:

Nach einer Trackday-Veranstaltung am Hockenheimring ereignet sich am Montagnachmittag (27. Mai) ein Unfall. Zwei Rennwagen der Marke BMW, die zu einem Rennsportunternehmen aus Wuppertal gehören, werden in einem LKW mit Auflieger transportiert. Der 43-jährige Fahrer, der auch der Besitzer der Autos ist, macht sich auf den Weg und fährt von der B39 aus auf der L722 in Richtung A61. 

Fahrer bemerkt Rauch und will den Brand löschen

Gegen 17:30 Uhr, kurz nach der Kreuzung L722/Talhausstraße, bemerkt der Fahrer Rauch, der aus dem Auflieger kommt – und hält sofort an. Im Inneren ist zu diesem Zeitpunkt bereits ein Feuer ausgebrochen! Der 43-Jährige versucht noch selbst mit einem Feuerlöscher die Flammen zu bekämpfen, hat dabei aber keinen Erfolg.

Erst die Freiwillige Feuerwehr Hockenheim, die mit 18 Einsatzkräften anrückt, kann die Flammen löschen. Wieso das Feuer ausgebrochen ist, ist bisher unbekannt. An beiden BMW entsteht ein Schaden von 60.000 Euro, an dem Auflieger von etwa 30.000 Euro. Glücklicherweise wird niemand verletzt. Während des Einsatzes muss die L722 zwischen 18:22 Uhr und 19:30 Uhr voll gesperrt werden. Wegen einer örtlichen Umleitung kommt es zu einem Stau aus Richtung Speyer. 

Keine zwei Monate später fängt ein Lkw schon wieder Feuer – dieses Mal auf der A6. Auch hier muss die Feuerwehr schnell handeln und den Anhänger vom Fahrerhaus abkoppeln.

Opel-Fahrer will helfen – sein Auto landet im Feld

Besonders kurios: Ein 37-Jähriger, der mit seinem Opel hinter dem LKW gefahren ist, versucht dem 43-Jährigen zu helfen. Beim Aussteigen vergisst er aber die Handbremse zu ziehen, woraufhin sein Auto einen Abhang hinunterrollt! Glücklicherweise wird der Wagen nicht beschädigt, muss aber mit einer Seilwinde herausgezogen werden.

Ein Fahrer möchte helfen, vergisst aber die Handbremse zu ziehen. Sein Auto landet im Feld.

In Philippsburg brennt am Sonntag ein Hubschrauber aus, der kurz nach der Landung Feuer gefangen hat. Am selben Tag sorgen Flammen in einem Lager für Feuerwerkskörper für mehrere Explosionen. 

Eine siebenköpfige Familie wird auf der A61 von der Polizei kontrolliert. Auf dem Parkplatz versucht der Familienvater dann die Polizisten an der Nase herumzuführen. 

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare