1. Heidelberg24
  2. Region

ICE entgleist am Karlsruher Hauptbahnhof – keine Verletzten

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Karlsruhe - Vor dem Hauptbahnhof ist ein ICE entgleist und liegt über mehrere Weichen. Glücklicherweise wird bei dem Unfall niemand verletzt.

Nach ersten Informationen ist am Donnerstag (8. September) ein ICE vor dem Karlsruher Hauptbahnhof gegen 9:40 Uhr entgleist. Was im schlimmsten Fall sogar Verletzte oder gar Todesopfer fordern könnte – wie bei einem Zug-Unglück in Mannheim 2014 – geht zum Glück glimpflich aus. Denn der Schnellzug der Deutschen Bahn ist zu diesem Zeitpunkt leer. Nur der Lokführer soll sich darin befunden haben. Was bislang zum ICE-Unfall bekannt ist, berichtet HEIDELBERG24.

ICE entgleist am Karlsruher Hauptbahnhof – keine Verletzten

Der ICE soll während eines Rangiervorgangs über eine Weiche gefahren sein und sich dabei gedreht haben – wodurch der hintere Teil des Schnellzugs entgleist. Wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn auf HEIDELBERG24-Anfrage mitteilt, spreche man bei dem Vorfall eher davon, dass der Zug aus den Schienen gesprungen und nicht entgleist sei. Dem Lokführer gehe es zudem gut.

Die genaue Ursache für den Unfall sowie der dadurch entstandene Schaden sind derzeit noch unklar. Experten haben sich dem Fall angenommen und versuchen jetzt, den ICE wieder auf die Gleise zu bringen. Der Schienenverkehr ist durch den ICE-Unfall aber nicht beeinträchtigt. (Einsatzreport24/dh)

Auch interessant

Kommentare