Mädchen stirbt in Freizeitpark

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen 

+
Das Fahrgeschäft "Spinning Barrels", an dem sich das Unglück ereignete.

Einen Tag nach dem tragischen Unfall in einem Freizeitpark, bei dem ein elfjähriges Mädchen tödlich verletzt wurde, sucht die Polizei nach Zeugen des Unglücks. 

Einen Tag nach dem tragischen Unfall am Freitag, 15. August, im Holiday Park in Haßloch besteht immer noch Unklarheit darüber, wie es zu dem schrecklichen Ereignis kommen konnte. Ein elfjähriges Mädchen hatte sich in einem Fahrgeschäft so schwer verletzt, dass es noch vor Ort verstarb. Wir berichteten

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) zitierte einen Sprecher der Polizei, wonach das Kind auf einer Plattform gestürzt und von dem Fahrgeschäft mitgeschleift worden sein soll. Ob das Kind jedoch bereits eingestiegen war oder sich noch auf der Anlage befand ist bisher noch unklar. 

Um die Umstände des tragischen Unfalls zu klären, sucht die Polizei jetzt nach Zeugen, die das Unglück beobachten konnten. Hinweise erbittet die Polizei in Haßloch unter der Telefonnummer 06324/933-120

Der Notarzt, der vor Ort kam, konnte gegen 11.39 Uhr nur noch den Tod der Kleinen feststellen. Die Mutter steht nach wie vor unter Schock.

mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Kommentare