Acht Straftaten in drei Stunden

Unfassbare Szenen in S-Bahn: Mann beleidigt und belästigt Zugbegleiterin aufs Übelste!

+
Mann beleidigt und belästigt Zugbegleiterin aufs Übelste (Symbolfoto)

Kaiserslautern - Ein Mann sorgt für unfassbare Szenen: Er beleidigt, betatscht und bedrängt mehrere Zugbegleiterinnen! Am Ende gehen acht Straftaten auf sein Konto:

  • Mann begeht acht Straftaten in drei Stunden in Kaiserslautern
  • Er bedrängt, betatscht und beleidigt Zugbegleiterinnen
  • Er steht unter Alkoholeinfluss

Am Donnerstag (11. Juli) sorgt ein Mann für unglaubliche Szenen in Kaiserslautern. Innerhalb von drei Stunden begeht er acht Straftaten, die sich vor allem gegen Frauen richten. Zum ersten Mal muss die Bundespolizei aus Neustadt an der Weinstraße gegen 21:30 Uhr ausrücken. Eine Zugbegleiterin hat zuvor den Notruf aus der RE6 von Karlsruhe nach Neustadt gewählt.

Laut der Frau hat der Mann sie bei der Fahrkarten aggressiv betatscht und mehrmals weggestoßen. Da er auch keine Fahrkarte hat und sich weigert, seine Personalien herauszugeben, verständigt sie die Polizei. Die Bundespolizisten bringen den Fahrgast aus der Bahn, dabei beleidigt er noch mehrfach die Zugbegleiterin. Die Beamten stellen fest, dass er betrunken ist. Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von 2 Promille. Gegen 22:40 Uhr hat die Bundespolizei die Personalaufnahme beendet und setzt den Mann wieder auf freien Fuß – ein Fehler wie sich bereits kurze Zeit später herausstellt. 

Unglaubliche Szenen spielen sich auch am Sonntagmorgen in Trippstadt im Kreis Kaiserslautern ab: Ein Sportwagenfahrer verliert wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und rast in eine Personengruppe

Kaiserslautern: 8 Straftaten innerhalb von drei Stunden! Mann belästigt Zugbegleiterinnen

Eine weitere Zugbegleiterin erscheint kurz darauf bei der Bundespolizei. Im Schlepptau hat sie denselben Mann, um gegen ihn eine Anzeige wegen Körperverletzung und Nötigung aufzugeben. Der Betrunkene hat sie auf dem Bahnsteig genötigt, mit ihm zur Bundespolizei zu gehen. Wie die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern am Freitag in einer Mitteilung berichtet, grölt der Beschuldigte lautstark, dass er festgenommen werden möchte. Die Beamten erlassen eine weitere Anzeige und lassen ihn wieder laufen. Auch das erweist sich bereits kurz danach als weiterer Fehler.

Oft gelesen: Dreister Mercedes-Fahrer bringt E-Scooter-Fahrerin zu Fall und haut einfach ab

Kaiserslautern: Mann sorgt in S-Bahn für heftige Szenen und beleidigt Frau aufs Übelste

Nachdem der Mann bei der Polizeiwachen war, steigt er in die S2 von Neustadt in Richtung Kaiserslautern ein. Um 23:40 Uhr wird die Bundespolizei Kaiserslautern telefonisch von dem Zugführer der S2 über einen Übergriff auf eine DB-Mitarbeiterin informiert. 

Wieder derselbe Täter hat die Zugbegleiterin bei der Fahrkarten-Kontrolle rassistisch mit dem Wort „Neger" beleidigt. Außerdem wird sie durch den Mann körperlich bedrängt und sexuell belästigt. Die Frau flüchtet in den Zugführerstand, wohin ihr der Täter folgt. Nur mithilfe von anderen Fahrgästen kann von weiteren Übergriffen abgehalten werden. 

Kaiserslautern: Mann sorgt für unglaubliche Szenen!

Nachdem der Mann von der Frau ablässt, zieht er noch die Notbremse. Die Bundespolizei schnappt sich nun endgültig den Täter und nimmt ihn zur Ausnüchterung – und zur Verhinderung von weiteren Straftaten – in Gewahrsam. Insgesamt hat der Mann innerhalb von drei Stunden acht Straftaten begangen. Doch auch in Heidelberg herrscht aufgeheizte Stimmung. Am 15. Juli baut ein Heidelberger zuerst einen Unfall mit seinem Seat, begeht Fahrerflucht und wird kurzerhand von der Polizei gestellt. Seine Reaktion: er beißt die Beamten! Der Mann ist ebenfalls alkoholisiert und terrorisiert die Polizisten, bis diese Verstärkung holen.

Die Bundespolizei Kaiserslautern bittet Zeugen, die die Vorgänge beobachtet haben beziehungsweise beteiligt waren, sich bei ihr ☎0631/340730 zu melden. 

Unglaubliche Szenen spielen sich auch in der Nacht auf Sonntag, 4. August in Kaiserslautern ab: Vor den Augen der Polizei prügelt ein Mann am Bahnhof Kaiserslautern auf sein Opfer ein!

Ein Heidelberger sorgte erst vor wenigen Monaten für ähnlich unfassbare Szenen: Weil ein ICE viel zu schnell fahre, rastet der Mann im Zug aus und zerstört eine Scheibe. Der geschockte Lokführer hält am nächsten Bahnhof an

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare