Bluttat in Kandel

Mordfall Mia (†15): Neuer Prozesstag – 15 Zeugen geladen

+
Messerangriff Kandel

Kandel/Landau - Im Mordfall Mia geht der Prozess am Mittwoch (8. August) gegen Abdul D. weiter. 15 Zeugen sind geladen. 

Mit der Vernehmung von 15 geladenen Zeugen geht der Prozess um den Mord an der 15-jährigen Mia in Kandel am Mittwoch um 9 Uhr vor dem Landgericht Landau weiter. 

Bereits am Verhandlungstag am Montag (6. August) hätten 15 Zeugen aussagen sollen, einige sind aber nicht erschienen! Es kommt zu Verzögerungen. 

Wann diese Zeugen nun wieder geladen werden, müsse die Kammer entscheiden, sagt der Gerichtssprecher gegenüber der Deutschen Presse Agentur. 

Bluttat am 27. Dezember 

Das Verfahren wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit geführt, da der Angeklagte Abdul D. zur Tatzeit womöglich noch minderjährig war. Der mutmaßlich aus Afghanistan stammende Flüchtling ist der Ex-Freund des getöteten Mädchens. Er soll sie am 27. Dezember 2017 in einem Drogeriemarkt erstochen haben. Laut Medienberichten, wollte sich der Angeklagte am 2. August mit einer Rasierklinge umbringen.

Motiv: Eifersucht und Rache

Die Staatsanwaltschaft geht von Mord aus, er habe heimtückisch und aus niederen Beweggründen gehandelt. Seine Motive sollen Eifersucht und Rache gewesen sein. Zum Prozessauftakt am 18. Juni hat der Angeklagte nach Angaben seines Verteidigers Reue bekundet. Der Prozess ist bis Ende August terminiert.

>>> Alle Infos rund um die Bluttat in Kandel findest Du auf unserer Themenseite!

jab/dpa

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare