Brutaler Überfall in Karlsruhe

Anzug-Räuber malträtieren Ehepaar im eigenen Haus – monatelange Fahndung hat ein Ende 

+
Polizei Karlsruhe fahndet mit diesem Foto monatelang nach Räuberduo.

Karlsruhe - Seit Monaten fahndet die Polizei nach den brutalen Anzug-Räubern. Auch bei „Aktenzeichen XY“ wird der Überfall ausgestrahlt – ohne Erfolg. Doch jetzt gibt es eine Wende

  • Im April 2019 überfällt Räuber-Duo ein Ehepaar in Karlsruhe
  • Monatelang fandet Polizei Karlsruhe nach den Anzug-Räubern
  • Auch „Aktenzeichen XY“ berichtet über Raubüberfall

Es ist der 12. April 2019, als zwei gut gekleidete Männer an der Haustür eines älteren Ehepaares in Karlsruhe im Stadtteil Rüppurr klingeln. Die Haushälterin öffnet die Tür und schaut direkt in den Lauf zweier Schusswaffen. Die Männer drängen die Haushaltshilfe in das Anwesen, fesseln sie und die beiden Hauseigentümer. Danach durchwühlen sie das gesamte Haus, nehmen mehrere Tausend Euro Bargeld mit und stecken es in eine rote Stofftasche.

Auch interessant: „Aktenzeichen XY“ sucht DIESE skrupellosen Diebe!

Karlsruhe: Räuber überfallen Ehepaar im eigenen Haus – in schicken Sakkos

Nach dem brutalen Überfall fliehen die Männer und die Polizei Karlsruhe fahndet sogar mit einem Foto nach den beiden Anzug-Räubern, die in Sakkos den Überfall begangen haben. Auf dem Fahndungsfoto sehen die beiden fast schon wie Staubsaugervertreter aus – harmlos, sodass ihnen jeder die Tür öffnen würde. 

Der Fall wird im Juni auch in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ ausgestrahlt. Danach kann der blaue Transporter, mit dem das Räuber-Duo aus Karlsruhe geflohen ist, in Offenburg ausfindig gemacht werden. Doch es braucht monatelange akribische Polizeiarbeit, bis die Täter selbst endlich gestellt werden.

Karlsruhe: Anzug-Räuber endlich geschnappt – Polizei findet Duo in Magdeburg

Wie die Polizei Karlsruhe am Freitag (4. Oktober) mitteilt, können die Anzug-Räuber endlich geschnappt werden. Mithilfe von Zeugenhinweisen und intensiven kriminaltechnischen Untersuchungen gelingt es den Beamten, die aus dem Raum Magdeburg stammenden Tatverdächtigen zu identifizieren. Dabei soll es sich laut Polizei Karlsruhe um einen 29- und einen 43-jährigen Deutschen handeln. 

Die beiden Räuber werden am 30. September durch Spezialkräfte der Polizei Magdeburg festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe einem Haftrichter vorgeführt. Die Männer befinden sich seit dem in Untersuchungshaft.

Es ist nicht der erste Raubüberfall aus Karlsruhe, der mithilfe der Sendung „Aktenzeichen XY“ gelöst werden kann: Erst im Januar 2019 wird der Raub auf einen ‚nahkauf‘-Markt aufgeklärt, nachdem ein Zeuge einen Täter erkannt hatte. Der Täter ist wenig später in Berlin festgenommen worden.

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare