Entscheidender Hinweis aus Berlin

Schwerer Raubüberfall in Karlsruhe durch ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ aufgeklärt!

+
Raubüberfall mit Messer. (Symbolfoto)

Karlsruhe/Berlin - Über ein Jahr nach dem Überfall auf einen Supermarkt kann der Fall endlich aufgeklärt werden! Der entscheidende Hinweis kommt nach einer Folge der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“.

Update vom 4. Oktober 2019: Und wieder kann ein Raubüberfall aus Karlsruhe, der bei „Aktenzeichen XY“ ausgestrahlt worden ist, gelöst werden. Dieses Mal geht es um einen Raub der besonders üblen Art: Ein Ehepaar ist im eigenen Haus gefesselt worden.

Update vom 5. Februar 2019: Nach dem erfolgreich aufgeklärten Raubüberfall in Karlsruhe durch die Sendung „Aktenzeichen  XY... ungelöst“ befasst die ZDF-Sendung nun wieder mit der Stadt – diesmal sogar in 3 Fällen! Die „Aktenzeichen“-Sendung wird am 6. Februar 2019 ausgestrahlt

Oft gelesen: Aktenzeichen XY: ZDF-Sendung zeigt mysteriösen Raubüberfall – Täter spurlos verschwunden

Raubüberfall durch „Aktenzeichen“-Sendung aufgeklärt! 

Update vom 18. Januar: Am 4. November 2017 stürmen drei maskierte Männer den ‚nahkauf‘-Markt in der Ebertstraße. Zwei von ihnen sind mit einem Messer bewaffnet! Sie bedrohen die Angestellten und fliehen mit mehreren tausend Euro Bargeld. Lange bleibt die Tat ungeklärt – bis jetzt!

Am 25. Juli 2018 wird der Fall in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ ausgestrahlt. Dort werden unter anderem Videosequenzen der Überwachungskamera gezeigt. Ein Hinweisgeber aus Berlin erkennt einen der drei Männer und meldet sich bei der Polizei Karlsruhe!

Es handelt sich dabei um einen 25-Jährigen mit ungeklärter Staatsangehörigkeit, der in Berlin als sogenannter Intensivtäter bekannt ist und bereits wegen anderen schweren Straftaten im Gefängnis sitzt. Daraufhin hat die Staatsanwaltschaft Berlin gegen den unter dringendem Tatverdacht stehenden Mann einen weiteren Haftbefehl beantragt.

Als mutmaßliche Mittäter kommen dessen 16-jähriger Bruder sowie ein 42 Jahre alter Mann libanesischer Herkunft in Betracht, so die Polizei. Das Verfahren wird nunmehr aufgrund des Wohnortes des beteiligten Jugendlichen von der Staatsanwaltschaft Berlin geführt. 

Bis zur Ausstrahlung der Sendung haben keinerlei Ermittlungsansätze nach Berlin bestanden, heißt es weiter. Welchen Bezug das Trio ausgerechnet nach Karlsruhe hat, lässt sich bisher nicht klären.

Oft gelesen: Gruselfund im Neckar – Menschliche Knochen in Heilbronn entdeckt!

Diese Fälle aus der Region wurden ebenfalls in der Sendung behandelt

Tote Frau im Sack aus Rhein gezogen – 25 Jahre alter Fall aufgerollt

Im Februar 1994 wird eine tote Frau aus dem Rhein geborgen. Sie steckt in einem Sack, der mit Bleigewichten beschwert ist. Der Ehemann der Toten steht unter Verdacht. Doch von ihm fehlt jede Spur. 25 Jahre nach dem Leichenfund wird der Fall bei „Aktenzeichen XY“ neu aufgerollt.

Zweibrücken: Wer ist der Todesraser von der A81?

Rund 100 Hinweise gingen nach „Aktenzeichen XY“ vom 22. August 2018 ein: Die ZDF-Sendung berichtete über einen tödlichen Unfall auf der A8 im Juli 2018, bei dem ein 13-Jähriger auf tragische Weise ums Leben kam. Der Todesfahrer im weißen Mercedes verschwand nach dem Crash von der Unfallstelle und konnte bisher noch nicht geschnappt werden.

Babyknochen-Fund im Viernheimer Wald

Auch der grausige Fund von Babyknochen im September 2017 im Viernheimer Wald wird in einer Sendung vom 31. Januar 2018 thematisiert. Rund 40 Hinweis gingen nach der Ausstrahlung ein. Im April 2018 kann die Mutter des toten Säuglings schließlich gefunden werden. Sie wird in eine Psychiatrie eingeliefert. Seit Januar 2019 steht die Frau in Darmstadt wegen Totschlags vor Gericht.

Totgeprügelter Rentner in Mannheim: Mann erkennt sich selbst als Täter bei Aktenzeichen xy

Im Juli 2015 stirbt der 68-jährige Peter S. an den Folgen eines brutalen Faustschlags vor dem Dorint in Mannheim. Wer der Täter ist, stellt die Ermittler vor ein Rätsel. Während der Ausstrahlung des Falls bei „Aktenzeichen XY...ungelöst“ erkennt sich ein 27-jähriger Mannheimer selbst und denkt sich: „Das bin ja ich!“. Keine 24 Stunden nach der Ausstrahlung, am 5. Oktober 2016 stellt er sich der Polizei. Er wird wegen Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge verhaftet.

Supermarkt-Überfall in Landau

Im Januar 2017 überfallen drei bewaffnete Männer einen Supermarkt in Landau. Auch zwei Jahre später fehlt von den Tätern jede Spur. Am 9. Januar wird der Fall bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“ ausgestrahlt. Seit dem sind 14 neue Hinweise eingegangen, denen die Polizei nachgehen muss.

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare