250.000 Euro Schaden

Feuer bei EnBW sorgt für Großeinsatz! Brand in Zenralwerkstatt

+
Brand bei EnBW in Karlsruhe.

Karlsruhe - Beim Energieversorger EnBW bricht ein Brand aus! Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Der Sachschaden ist riesig:

Am Freitagabend (8. Februar) kommt es in der Karlsruher Oststadt zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Der Grund: Ein Brand beim Energieversorger EnBW! Gegen 22:40 Uhr wird die Feuerwehr über die automatische Brandmeldeanlage zu einem Feuer in der Straße „Am Badenwerk“ gerufen. Als die Einsatzkräfte eintreffen merken sie, dass es in der Zentralwerkstatt an der ehemaligen Wasserstofftankstelle bei EnBW brennt! Das Tor der Werkstatthalle beginnt durch die Hitze bereits zu schmelzen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr kann verhindert werden, dass die Flammen auf andere Gebäude übergreifen und somit ein Großbrand entsteht. 

Brand bei EnBW in Karlsruhe.

Im rheinland-pfälzischen Lambrecht kommt es am späten Donnerstagabend (7. Februar) ebenfalls zu einem Großbrand. Hier sterben fünf Menschen, weil in der Wohnung offenbar keine Rauchmelder installiert waren.

Feuer bei EnBW in Karlsruhe: Großeinsatz der Feuerwehr

Die Feuerwehr war mit drei Löschfahrzeugen und 25 Mann im Einsatz. Es wird niemand verletzt, doch es entsteht ein hoher Sachschaden von circa 250.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, denn die Brandursache ist noch unklar. 

Auch interessant: Der Prozess um die BASF-Explosion im Oktober 2017 startet am Landgericht Frankenthal. Hier wird ein Mann beschuldigt, fahrlässig die Explosion verursacht zu haben, bei der fünf Menschen ums Leben gekommen sind.

Oft gelesen:  Chemiker und Mutter sterben innerhalb weniger Monate - jetzt kommt Grusel-Geheimnis ans Licht

jab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare