Organisierte Kriminalität

Polizei gelingt Schlag gegen Verbrecherbande

+
Schlag gegen organisierte Kriminalität (Symbolfoto).

Karlsruhe/Mannheim - Bei einem Schlag gegen die organisierte Kriminalität hat die Polizei in Baden-Württemberg zwei Verdächtige aus Karlsruhe und Mannheim festgenommen. 

Den Ermittlungen zufolge sollen die beiden Italiener einem internationalen Drogenhandel- und Geldwäschering angehören, wie die Staatsanwaltschaft in Karlsruhe am Donnerstag mitteilte. Der 39-Jährige aus Karlsruhe sei an zwei großen Rauschgiftlieferungen beteiligt gewesen, die 2016 von den Hafenbehörden in Italien und Spanien sichergestellt wurden, hieß es. 

Der 22-Jährige aus Mannheim sei als „Strohmann“ bei einem Firmengeflecht der Bande tätig gewesen. Die Männer wurden auf Grundlage eines europäischen Haftbefehls festgenommen. Der Zugriff der Karlsruher Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft Karlsruhe war Teil einer unter anderem von Europol koordinierten Aktion mit Durchsuchungen und Festnahmen. Daran waren spanische, italienische und deutsche Ermittler beteiligt. Insgesamt werde gegen 29 Verdächtige ermittelt, hieß es. 

Nach Schätzungen des Landeskriminalamts leben in Baden-Württemberg 148 Mitglieder der italienischen Mafia. 

Bereits im Juni nahmen die Behörden bei Durchsuchungen etwa in den Landkreisen Rottweil, Konstanz und Esslingen mehrere Verdächtige fest.

dpa/rmx

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.