Schlag gegen Drogenszene

Groß-Razzia in Südwest – 6 Festnahmen, Drogen und Waffen gefunden

+
Bei einer groß angelegten Razzia finden die Polizisten Marihuana und Waffen. (Symbolfoto)

Karlsruhe - Der Polizei gehen bei einer länderübergreifenden Razzia mehrere Drogenhersteller ins Netz. Insgesamt stellen die Beamten 47 Kilogramm Marihuana sicher!

  • Groß-Razzia in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz
  • Polizei findet 47 Kilogramm Marihuana und Schusswaffen
  • Sechs Verdächtige festgenommen – vier davon in U-Haft

Bereits am Mittwoch (13. November) gelingt der Polizei in Karlsruhe ein Schlag gegen die Drogenszene in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Im Verlauf des Tages führen die Beamten eine länderübergreifende Razzia in zehn Objekten durch. Im Vorfeld gelingt es der Kriminalpolizei Karlsruhe, eine Cannabis-Plantage zu lokalisieren. In den Objekten finden die Einsatzkräfte der Landes- und Bundespolizei dann auch Beweismittel in großer Menge. Insgesamt können die Beamten etwa 47 Kilogramm Marihuana sicherstellen, das selbst angebaut und bereits professionell verpackt worden ist. Doch das ist noch nicht alles.

Karlsruhe: 6 Festnahmen nach Groß-Razzia – Drogen und Waffen gefunden

Bei der Razzia in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz finden die Polizisten nicht nur massenhaft Marihuana, sondern auch noch zwei illegale Langwaffen. Unter diese Waffengattung fallen unter anderem Flinten sowie Maschinenpistolen und Maschinengewehre. 

Insgesamt nehmen die Einsatzkräfte an diesem Tag noch sechs Personen fest. Dabei handelt es sich um drei Vietnamesen, zwei Deutsche und einen Iraner. Die Verdächtigen werden dem Haftrichter vorgeführt, der in Übereinstimmung mit der Staatsanwaltschaft Karlsruhe gegen vier von ihnen einen Haftbefehl für die Untersuchungshaft erlässt.

Für die Razzia in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sind über 150 Polizisten, darunter auch Spezialkräfte, im Einsatz. Erst Ende Juli hat die Polizei in Mannheim und Ludwigshafen Drogen und Waffen gefunden sowie zwei Verdächtige festgenommen. 

Als Polizisten in Karlsruhe eine Frau mitnehmen wollen, versteckt sich diese am Fenster. Doch das hat schlimme Folgen, denn sie stürzt in die Tiefe. Eine andere Frau aus Kaiserslautern hat definitiv zu viel am falschen Stoff geschnüffelt: Nachdem sie von ihrem Dealer kein Rauschgift erhält, ruft sie die Polizei – und wird dabei selbst zur Tatverdächtigen.

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare